Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Ohne Worte

Pantomime Carlos Martinez unterhielt mit Herz und Verstand

Im Programm vom Time to Celebrate waren unterhaltsame Momente. Hier spielt Martinez ein Räuber, der den Safe knackt.Der international gefragte und gefeierte Künstler Carlos Martinez begeisterte 120 Zuschauer im ausverkauften Veranstaltungssaal des Begegnungszentrums „Der Druckerei“ in Bad Oeynhausen. Pfarrer Hartmut Birkelbach vom „KUK!“, dem Kulturreferat des Kirchenkreises Vlotho, hatte den Meister der Pantomime aus Spanien zum dritten Mal in die Stadt geholt. Mit seinem Programm „Time to Celebrate“ gelang es Martinez, mit einer Mischung aus alltäglichen, witzigen aber auch eher nachdenklichen, ernsteren Themen das Publikum ganz für sich zu gewinnen.

„Time to Celebrate“ war eine Mischung aus bekannten und neueren Stücken, die Martinez durch Mimik und Körpersprache vermittelte. Im Abschnitt „Die Uhr“ durchlief Martinez alle Lebensphasen – von einem jungen Mann zum Greis. Dieses Thema nahm er in der zweiten Hälfte des Programms auf und vertiefte es. So erlebte das Publikum Erinnerungen an eine Hochzeit und jugendliche Träume aus der Perspektive eines alten Mannes, der zurückschaut.

Weiter …
 
Eindrucksvolle Kunst, die berührt

Auferstehungskirche am Kurpark zeigt Skulpturen von Roland Lindner

Pfarrer Lars Kunkel (v.l.), Künstler Roland Lindner, Kerstin Lindner und Pfarrer Hartmut Birkelbach an der Bronze-Skulptur Blindes Vertrauen Der kleinste Satz, den man schreiben kann, gleichzeitig geht es um das große Ganze“, sagte Roland Lindner bei der Vernissage über das Thema seiner Kunstausstellung „Was bleibt ...?“ in der Auferstehungskirche am Kurpark. Bis zum 4. Dezember sind seine ausdrucksstarken Skulpturen und Plastiken aus Holz, Stein, Glas und Bronze nicht nur zu sehen, sie dürfen auch im wörtlichen Sinne berührt werden.


„Am Ende sind die Erinnerungen im Herzen das Entscheidende“, sagte der Künstler, in dessen Arbeiten „ganz persönliche Gefühle und Erfahrungen“ zum Ausdruck kommen. „Wir erleben ständig Veränderungen, staunen über Neuanfänge und stehen zitternd vor den Trümmern unseres Lebens. Was ist wirklich wichtig? Wofür lohnt es sich zu leben? Schmerzhafte und zugleich lebenswichtige und bereichernde Fragen, die den Blick auf das Wesentliche lenken“, so Lars Kunkel, Pfarrer der Altstadtgemeinde, in seiner Predigt zur Ausstellungseröffnung.

 

Weiter …
 
„Was bleibt …?“ – Berührende Kunst von Roland Lindner

Ausstellungseröffnung in der Auferstehungskirche am Kurpark am 23.10.

Roland Lindner bei der ArbeitAm kommenden Sonntag, dem 23. Oktober, wird um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließenden Empfang in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen eine Kunstausstellung mit Skulpturen und Plastiken des zeitgenössischen Künstlers Roland Lindner eröffnet, die dann bis zum 4. Dezember in dieser Kirche zu sehen ist.

Roland Lindner lebt und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Künstler in Kretzschau in Sachen-Anhalt. Seine Skulpturen und Plastiken aus Bronze, Holz, Stein und Glas sind gleichermaßen ausdrucksstark wie eindrucksvoll, sie berühren und bewegen. Und das gilt gerade auch am Ende des Kirchenjahres und hinsichtlich der existenziellen Frage, die sich in diesen Wochen und Monaten für viele Menschen in besonderer Weise stellt: „Was bleibt ...?“

Weiter …
 
Liedermacher Andi Weiss zu Gast

Der „Songpoet der leisen Töne“ kommt am 4. und 5. Juni nach Bad Oeynhausen

Wunderbarer Geschichtenerzähler und leidenschaftlicher Musiker: Andi Weiss. | Photo: Michael RichterAm ersten Juni-Wochenende ist der bekannte Sänger, Liedermacher und Buchautor Andi Weiss aus München in Bad Oeynhausen zu Gast und gestaltet dort am 4. Juni um 20.00 Uhr ein Konzert mit seinem aktuellen Konzertprogramm sowie am 5. Juni um 10.00 Uhr einen musikalischen Gottesdienst.

Andi Weiss, der „Songpoet der leisen Töne“ (so der ‚bayerische Rundfunk’), ist ein großartiger Geschichtenerzähler und ein inspirierendes Gesamt-Konzept. Neben seinen sechs CDs und einer Konzert-DVD hat der evangelische Diakon und Logotherapeut zahlreiche Bücher veröffentlicht. Er schreibt seine Geschichten in Liedern und Büchern auf, die zum Nachdenken, Schmunzeln, Weinen und Träumen anregen, die den flüchtigen Momenten des Lebens und dem bleibenden Begleiter unserer Lebensreise ein Gesicht geben.

Weiter …
 
„Sei mutig und stark ...“

 „Forum im Foyer“-Gesprächsabend zum Thema „Mut“ am 19. Mai

„Forum im Foyer“-Gesprächsabend zum Thema „Mut“Sind Sie ein mutiger Mensch? Haben Sie als Kind „Mutproben“ bestanden und sind darauf heute noch ein bisschen stolz? Oder haben Sie in Ihrem Leben schon einmal Ihren ganzen Mut zusammennehmen müssen, um anderen Ihre Meinung zu sagen oder um einen neuen Lebensabschnitt beginnen zu können? An diesem FIF-Abend können Sie davon erzählen.

Wir laden Sie herzlich ein, über das Thema „Mut“ miteinander ins Gespräch zu kommen. Und damit vielleicht auch Ihren Zuhörerinnen und Zuhörern durch Ihre Erfahrungen, Mut zu machen. Oder Sie erzählen von Menschen, die Sie mutig finden und was Sie an diesen Menschen begeistert.

Weiter …
 
Von zärtlich bis kraftvoll

Vielseitige „Nacht der Offenen Kirchen“ in Bad Oeynhausen

Die Tänzerin und Malerin Ana Sojor begeistert mit Misa-Flameca Aufführung bei der „Nacht der Offenen Kirchen“.Alle zwei Jahre öffnen viele Gemeinden Tür und Tor ihrer Kirchen und bieten besondere Veranstaltungen an. Anlass ist das Pfingstfest und der Aufruf der westfälischen Landeskirche zur „Nacht der offenen Kirchen“. Neben Veranstaltungen in den Kirchen der verschiedenen Ortschaften des Kirchenkreises bereitet die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) traditionell in der Innenstadt von Bad Oeynhausen einen ökumenischen Pilgerweg vor. In der Wicherngemeinde, der Altstadtgemeinde, der St. Peter und Paul Gemeinde und der Christuskirche bekamen Besucher viele Impulse zum Thema „Weite und Vielfalt der Gottesgaben ...“.

Ein unbestrittener Höhepunkt des offenen Abends war der ausdrucksstarke, berauschende und bewegende Flamenco-Auftritt von der Künstlerin und Tänzerin Ana Sojor und ihrem vierköpfigen Musikensemble in der Auferstehungskirche am Kurpark. Auf Einladung der Altstadtgemeinde und des Kulturreferats „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho brachte Ana Sojor bei der 2. Station des Pilgerweges dem zahlreich erschienenen Publikum die emotionale, bunte, und seelentiefe Welt des Flamenco-Tanzes näher. Frau Sojor tanzte eine „Misa Flamenca“, die traditionelle Elemente der Messe und typische Schritte des Flamenco-Tanzes verbindet. Gloria oder Kyrie wurde gesungen, während Frau Sojor diese durch entsprechende Schritte interpretierte. Mal beeindruckte sie durch weich fließende, zärtliche Handbewegungen, mal durch kraftvolle, schnelle, ja fast polternde rhythmische Schritte, die für den Flamencotanz so charakteristisch sind.

 

Weiter …
 
Kunstausstellung „Evas Töchter“

Eröffnung der Ausstellung und Tanzperformance mit Ana Sojor am 15. Mai in Bad Oeynhausen

Eine Arbeit Ana Sojors: „Lola, Pastora y elniño Manuel“.Mit einem Gottesdienst und Empfang eröffnen die Altstadtgemeinde Bad Oeynhausen und das Kulturreferat „KuK!“ des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho am Pfingstsonntag um 10.00 Uhr eine Ausstellung mit Arbeiten von Ana Sojor unter dem Titel "Evas Töchter - Starke Frauen in der Bibel und in der Gegenwart". Am Abend ist Ana Sojor dann auch als Tänzerin mit einer „Misa Flamenca“ zu erleben.

Ana Sojor wurde 1964 in Kiel geboren und verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Paris, bevor sie wieder nach Deutschland zurück kam und hier nach dem Abitur freie Malerei studierte. Neben der Malerei faszinierte sie schon in diesen Jahren der Tanz und absolvierte sie in Spanien eine mehrjährige Flamenco-Tanzausbildung. Weitere Auslandsaufenthalte schlossen sich an, bevor sie sich dann in Mecklenburg-Vorpommern niederließ und dort in Verbindung mit ihrem Atelier Mal- und Flamenco-Schulen leitet – seit 2012 in Klütz bei Boltenhagen.

 

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 50 - 56 von 390

 

 

:: Tipps ::
mehr Tipps
:: Download Gemeindebrief ::
Aktueller Gemeindebrief
:: Neue Artikel ::
:: Top-Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.