Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Gemeinsam Kirche sein

Internationaler Gottesdienst feierte Jubiläum in Bad Oeynhausen

170625-intenationaler-gottesdienst-01.jpgDas 10-jährige Jubiläum des Internationalen Gottesdienstes beging die Altstadtgemeinde mit einem festlichen Gottesdienst.

Den Internationalen Gottesdienst gründete Pfarrerin Elsie Joy de la Cruz, die beim Festgottesdienst die Predigt hielt, zunächst englischsprachig für Kurgäste und Einwohner von Bad Oeynhausen und Umgebung aus unterschiedlichen Ländern. Zusammen mit ihrem Mann Pfarrer Christian Hohmann vom Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung (MÖWe) boten, bzw. bieten sie einmal monatlich einen solchen Gottesdienst in der Altstadtkirche an.

Weiter …
 
Jürgen Wiebicke zu Gast beim "Forum im Foyer"

Lesung und Gespräch mit dem WDR5-Redakteur

170504_wiebicke.jpgAuf Einladung vom »Forum im Foyer« der Altstadtgemeinde reist der Philosoph und WDR Journalist Jürgen Wiebicke von Köln in die Kurstadt. Am Donnerstag, 04. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Cafe-im-Foyer der Auferstehungskirche am Kurpark liest er aus seinem im Herbst 2016 erschienenen Buch „Zu Fuß durch ein nervöses Land“. Über die Entstehung seines Buchs, die vielen Begegnungen und seine Thesen für die politische Zukunft des Landes wollen wir mit ihm ins Gespräch kommen. Der Eintritt beträgt 6,- Euro.

Zum neuen Buch: So geht’s nicht weiter. Aber wohin sonst? Ein Land im Krisenmodus, die Welt in labilem Zustand – wie lässt sich dennoch ein gutes Leben leben? Jürgen Wiebicke hat sich im Sommer 2015 auf den Weg durch unser Land gemacht: auf der Suche nach Menschen, die sich um mehr kümmern als um ihr privates Wohlbefinden – und gerade deshalb glücklich sind. Er trifft Künstler, Millionäre und Sportler, spricht mit Leitern von Jugendhilfezentren und Flüchtlingsheimen, besucht unter anderem ein Schützenfest, Yoga-Sitzungen im Klostergarten und einen Schlachthof. Er stellt fest: Nicht nur angesichts der Flüchtlinge wächst die Bereitschaft, sich um mehr als um den eigenen Vorgarten zu kümmern und sich für ein gelingendes Gemeinwesen einzusetzen. Im „Zu Fuß durch ein nervöses Land“ gibt Jürgen Wiebicke seine Erlebnisse, Eindrücke und Gedanken wieder.

Weiter …
 
Fotokunstausstellung „Im Auf und Ab des Lebens“

Bilder von Hans-Dieter Lehmann bis 14. Mai in der Auferstehungskirche

170402_fotoausstellung_lehmann.jpgAls „Metaphern für Auf- und Abstieg, Erfolg oder Misserfolg“ beschreibt Hans-Dieter Lehmann die Treppen, die in seinen ausgestellten Fotografien eine zentrale Rolle einnehmen. Mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang wurde die Ausstellung, in der mehr als 30 großformatige Bilder zu sehen sind, eröffnet.

Drei farbige Wendeltreppen, aufgenommen im Mediapark Köln, stehen im Mittelpunkt. „Sie sollen auf die Ichbezogenheit des Menschen hinweisen, der sich um die eigene Achse dreht, und den Betrachter zum Nachdenken anregen“, sagte Hans-Dieter Lehmann. Gemeinsam mit Pfarrer Lars Kunkel von der gastgebenden Altstadtgemeinde und Pfarrer Hartmut Birkelbach vom Kulturreferat KuK! des Kirchenkreises Vlotho, der die Organisation übernommen hatte, führte der Amateurfotograf in seine Werke ein und erläuterte seine Composings.

Weiter …
 
Ein Abschied mit Zukunft

Vikarin Annika Wilinski verabschiedet

170319-abschied-anika-willinski-bild1.jpgViele Menschen der Altstadtgemeinde Bad Oeynhausen und aus der eigenen Familie nahmen von Annika Wilinski mit einem Gottesdienst Abschied. Seit Oktober 2014 war die junge Theologin als Vikarin in der Ausbildung Pfarrer Lars Kunkel zugeteilt. In dieser Zeit durfte sie die vielfältige praktische Gemeindearbeit kennenlernen und aktiv mitgestalten. Nach erfolgreich bestandenem zweitem theologischem Examen ist sie nun richtige Pfarrerin.

Lars Kunkel, Gemeindepfarrer und Ausbilder von Annika Wilinski, betonte die fruchtbare Mitarbeit seiner Vikarin: „Du hast einen anderen, jüngeren Blickwinkel auf Kirche und Glauben mitgebracht. Du hast viel hinterfragt. Das fand ich immer sehr wertvoll“. Außerdem habe die scheidende Vikarin eine Art, von Gott zu reden, die die Leute verstehen würden. Kunkel erwähnte Projekte, die Annika Wilinski in ihrer Lehrzeit durchgeführt hatte. In enger Kooperation mit der benachbarten „Klinik am Korso“ habe sie zum Beispiel Patientinnen eingeladen. Im geschützten Raum des Cafés im Foyer konnten die Teilnehmerinnen während eines gedanklichen Austausches ein freies Motiv töpfern. In einem Gottesdienst präsentierte die Theologin dann der Gemeinde Eindrücke und Erkenntnisse aus dem Projekt mit dem Titel „Lebensformen“.

Weiter …
 
Ich & Bad Oeynhausen

Das FiF-Team lädt zum Gesprächsabend mit Impuls von Stadtführer Christian Barnbeck ein

Mitarbeiter vom FiF-Team (v.l.): Heinrich Deppe, Pfr. Lars Kunkel, Heide Seuster-Thomas, Hartmut Pelz, Eike Fleer, Dr. Eva Wilke, Ingrid WilmsmeierAm 02. März 2017 um 19.30 eröffnen die Mitarbeiter vom Forum-im-Foyer der Altstadtgemeinde die diesjährige Veranstaltungsreihe mit einem Gesprächsabend über den eigenen Lebensweg und den Ort Bad Oeynhausen. Der Abend findet im Foyer der Auferstehungskirche statt.

Nicht nur Gebäude, Geschäfte und Geschichte(n) machen das Wesen einer Stadt aus, sondern vielmehr die Menschen, die dort wohnen und arbeiten oder diese besuchen. Aus diesem Grund stellen wir die Fragen: Was verbindet Sie mit Bad Oeynhausen? Was verbinden Sie mit Bad Oeynhausen? Wie und warum sind Sie nach Bad Oeynhausen gekommen? Sind sie hier aufgewachsen oder zugezogen? Vielleicht lebten Sie zwischenzeitlich an einem anderen Ort und sind zurückgekehrt. Ob Kurgast, Zugezogener oder alteingesessener Oeynhausener sind Sie herzlich dazu eingeladen, von ihrem Weg in die Stadt und von ihrer persönlichen Geschichte mit der Stadt zu erzählen.

Weiter …
 
Abschied in Raten

Marianne Kix geht nun endgültig in den Ruhestand

Dank für fast 30 aktive Jahre im Kindergarten: Marianne Kix (3.v.l.) im Kollegenkreis der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen Altstadt: v.l. Harald Sieger, Kornelia Nolte, Pamela Ottensmeyer, Rosi Ostermann, Birgit Kuhlmeier und Pfarrer Lars Kunkel. Die Kinder sind traurig über den Abschied, hier v.l. Ekber, Liridon, Sergio und Kevin.„Ich bereite mich seit über zwei Jahren auf meinen Ruhestand vor“, sagt Marianne Kix, Erzieherin im evangelischen Kindergarten „Altstadtmäuse“ anlässlich ihrer Verabschiedung. 2014 hatte sie schon die Leitung der Einrichtung der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen Altstadt an Pamela Ottensmeyer abgegeben und sich auf die Gruppenarbeit beschränkt. Nach fast 30 Jahren ist jetzt aber wirklich der letzte Arbeitstag für sie gekommen.

Pfarrer Lars Kunkel und Birgit Kuhlmeier vom Presbyterium dankten der Erzieherin und überbrachten mit weiteren Mitarbeitenden der Kirchengemeinde Blumengrüße. Marianne Kix habe über viele Jahre die erheblichen Veränderungen der Kindergartenarbeit aktiv mit gestaltet, würdigte Lars Kunkel die langjährige Mitarbeit. Unter ihrer Leitung seien die „Altstadtmäusen“ zusammen mit den„Altstadtspatzen“, der zweiten Einrichtung der Gemeinde, zum Familienzentrum mit vielen zusätzlichen Angeboten geworden.

Weiter …
 
Antwort auf die Frage nach Gott

Literaturgottesdienst zu »Nemesis« von Philip Roth

170128_literatutgottesdienst.jpgDer nächste Literaturgottesdienst ist am Samstag, dem 28. Januar 2017, um 19 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen. Im Mittelpunkt des 35. Gottesdienstes zu Themen aus Literatur und Glaubensfragen steht dieses Mal das Buch „Nemesis“ von Philip Roth.

Der amerikanische Autor und Träger des Pulitzerpreises sucht in seinem Roman eine Antwort auf die Frage nach Gott angesichts des Leidens des Menschen. Er versetzt seine Leserinnen und Leser dazu in das Jahr 1944. Eine schwere Polioepidemie wütet in Newark, und der Sportlehrer Bucky muss sich entscheiden, ob er für seine Schüler da ist oder das private Glück sucht. Roth nimmt seine Leser hinein in die Gewissenskonflikte seiner tragischen Hauptfigur und dessen ebenso verzweifelten wie wütenden Glauben an Gott.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 43 - 49 von 390

 

 

:: Tipps ::
mehr Tipps
:: Download Gemeindebrief ::
Aktueller Gemeindebrief
:: Neue Artikel ::
:: Top-Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.