Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Ausstellung ab Pfingstsonntag
Ausstellungen (17.05.2013)

„Zeitgenössische Kunst zur Bibel“ in der Auferstehungskirche am Kurpark

130516_ausstellung_kunst_bibel_web.jpgAnlässlich des 500. Jahrestages der Reformation hat der Herforder Pfarrer und Kunstkenner Johannes Beer zahlreiche Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich mit der Bibel auseinander zu setzen, sie zu befragen und zu interpretieren.

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: 91 Künstlerinnen und Künstler haben eine oder mehrere Arbeiten – von Arcylgemälden über Zeichnungen, Grafiken, Fotografien bis zu Skulpturen – für dieses Projekt zur Verfügung gestellt, und ein großer Querschnitt ist auf Einladung des Kulturreferates „KuK!" im Ev. Kirchenkreis Vlotho ab Sonntag in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen zu sehen.

Weiter …
 
Von Kirche zu Kirche
Nachrichten (17.05.2013)

Pfingstsonntag: Ökumenische Pilgerreise in der Innenstadt Bad Oeynhausens

130513_nacht_der_offenen_kirchen_01.jpgAlle Jahre wieder ... Nun schon über zehn Jahre begehen die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) zusammengeschlossenen Innenstadtgemeinden Wichern, Altstadt, Christuskirche und die katholische Gemeinde den Abend des Pfingstsonntags mit einer gemeinsamen "Nacht der offenen Kirchen". In diesem Jahr geht es um das Thema „Liebe – Wahrheit – Toleranz", das angesichts der wachsenden multikulturellen Einflüsse in Deutschland besonders aktuell ist.

Der Abend beginnt um 19 Uhr in der Wicherngemeinde mit einer grundlegenden Betrachtung zum Thema "Bibel und Toleranz" und geht weiter zur Altstadtgemeinde, wo um 20 Uhr das Thema „Du sollst Dir (k)ein Bildnis machen" behandelt wird. Von dort ist es nicht weit zur freikirchlichen Christuskirche, wo um 21 Uhr die Praktizierung der Toleranz unter dem Gesichtspunkt "Das war schon immer so – Wie ist Toleranz erlernbar?" Thema ist. Der Umzug endet um 22 Uht in der katholischen Peter-und-Pauls-Kirche am Westkorso mit der spannungsreichen Erkenntnis „Wahrheit in Liebe" und mit einem kleinen Imbiss, bei dem das Thema weiter diskutiert und die Toleranz, ja mehr noch die Gemeinschaft der verschiedenen christlichen Kirchen in Bad Oeynhausen erlebt werden kann.

Weiter …
 
Ein Lehrer par excellence
Nachrichten (17.05.2013)

Nachruf auf Udo Theissmann

130513_udo_theissmann.jpgVöllig unerwartet mussten Familie, Freunde und Wegbegleiter von Udo Theissmann Abschied nehmen, der zuvor am 19. April zuhause verstorben war. Vielen Menschen wird er vor allem als theologisch engagierter Lehrer in Erinnerung bleiben. Im beste Sinne suchte er in seinen vielfältigen Tätigkeitsbereichen ob haupt- oder ehrenamtlich, theologische Bildung zu vermitteln und tat dies auf Augenhöhe ohne jeglichen besserwisserischen Dünkel.

Udo Theissmann wurde am 17. September 1941 in Büren geboren, wo er auch aufwuchs und zunächst die dortige Mauritiusschule der Jesuiten besuchte. Nach dem Abitur am Reismann Gymnasium in Paderborn studierte er Theologie und Philosophie in Münster. Besonders prägte ihn dort Professor Dr.Trutz Rendtorff als theologischer Lehrer und die Werke Paul Tillichs.
Als junger Lehrer kam Udo Theissmann an das Städtische Gymnasium nach Löhne und wurde nach einigen Jahren Fach- und Hauptseminarleiter für das Fach Religion in Minden. Einen Schwerpunkt seiner Lehrtätigkeit sah er darin, mit angehenden Lehrern zu arbeiten und Ihnen die Freude am Unterricht und die Verantwortung für den Lehrerberuf zu vermitteln.

Weiter …
 
Literaturgottesdienst zu "Schatten"
Literaturgottesdienst Lebensb (18.04.2013)

team_litgo.jpgDer nächste Literaturgottesdienst in der Reihe Lebensbücher ist am Samstag, dem 27. April, um 19 Uhr, in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen. Im Mittelpunkt des 24. Literaturgottesdienstes steht das Buch „Schatten“ von Karin Alvtegen.

Die schwedische Autorin beschreibt in diesem spannenden Roman die Geschichte von Menschen, die im Schatten stehen und von solchen, die andere in den Schatten stellen: Nachdem die langjährige Haushälterin des Schriftstellers Axel Ragnerfeldt gestorben ist, macht sich deren Nachlassverwalterin auf die Suche nach der Vergangenheit und schreckt damit Menschen auf, die bislang dafür gesorgt haben, dass die Wahrheit über die Schriftstellerfamilie und den Erfolg Ragnerfeldts nicht ans Licht kommt.

Das Team vom Literaturgottesdienst verknüpft die Thematik aus dem Roman mit Impulsen des christlichen Glaubens, eröffnet den Besuchern neue Denkansätze und stellt spannende Lebensfragen. Durch szenische Lesungen wird in das Buch eingeführt. Eine vorherige Lektüre des Buches ist also nicht unbedingt erforderlich.

Weiter …
 
Berufen, um Glauben zu wecken und zu stärken
Nachrichten (07.02.2013)

Christian Polenz ist der erste Prädikant in der Altstadtgemeinde

130205-einfuerhrung-christian-polenz-1.jpgIn einem festlichen Gottesdienst in der Auferstehungskirche ist Christian Polenz von Superintendent Andreas Huneke, Pfarrer Lars Kunkel und dem Presbyterium der Altstadtgemeinde am Sonntag als Prädikant eingesegnet worden.

Der Projektmanager, der mit seiner Familie in Bad Oeynhausen lebt, hat sich ein Jahr lang für die neue Aufgabe ausbilden lassen und nun "das Recht der freien Wortverkündigung und der Sakramentsverwaltung" erhalten. Superintendent Andreas Huneke segnete ihn für seine neue Aufgabe und überreichte ihm die Ernennungsurkunde der Evangelischen Kirche von Westfalen. „Predigen ist kein Vorrecht der Theologinnen und Theologen, dazu können auch andere geeignete Frauen und Männer berufen werden. Christian Polenz hat die Gabe, Gottes Wort so zu verkündigen, dass wir es verstehen können", erläuterte der Superintendent des Kirchenkreises Vlotho die Berufung des 33-jährigen. Sein ehrenamtliches, engagiertes Wirken sei eine Bereicherung des gemeindlichen und gottesdienstlichen Lebens, so Pfarrer Lars Kunkel, der den Industriekaufmann zu der Ausbildung ermuntert hatte. Der wichtige Grundsatz „des Priestertums aller Gläubigen" der Evangelischen Kirche finde nun durch Christian Polenz in der Altstadtgemeinde seinen Ausdruck.

Weiter …
 
Die „westfälische Krippe" in der Auferstehungskirche am Kurpark
Wir leben mittendrin (25.12.2012)
121213_krippe_altstadt_web_01.jpgDie Krippe in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausenscs/Bad Oeynhausen. Andächtig betrachten Maria und Josef das Kind in der Krippe. Vor dem Stall haben sich einige Hirten mit ihrer Herde versammelt. Von der Seite her sind die heiligen drei Könige mit ihrem Gefolge herangezogen. Über dem Stall schwebt der Verkündigungsengel.

Ein „ganz normales" Krippengeschehen – und doch ein besonderes, das man in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen bestaunen kann. Bildhauer Bernhard Vielstätte aus Herzebrock-Clarholz hat die Weihnachtsgeschichte ins Westfälische versetzt. Die 22 Figuren wurden aus Limbaholz geschnitzt und anschließend farbig lasiert. Sie sind stilisiert und ausdrucksstark zugleich. Der Stall, der der heiligen Familie Obdach bietet, ist aus verwittertem Eichenholz gefertigt.
Weiter …
 
Verlieren muss nicht der Untergang sein
Literaturgottesdienst Lebensb (22.12.2012)

Eine Geschichte über menschliche Grenzerfahrungen und Freundschaft stand im Mittelpunkt des 23. Literaturgottesdienstes in der Auferstehungskirche.


litgo_das_amer_hospital_web.jpg
Sie trugen zu einem tiefgründigen Literaturgottesdienst bei: v.l. Musikerin Evamaria Keding, Birgit Kuhlmeier, Dirk Schormann, Simone Homburg, Heidi Swietlik, Astrid Mulch, Claudia Sieker, Ute Lindemann-Treude (sitzend), Pfarrer Lars Kunkel und Britta Weber.
Das Leben schreibt viele Geschichten, schöne, traurige, mutige und intensive. Und genau die bildeten das Gerüst des 23. Literaturgottesdienstes der Altstadtgemeinde. Literarische Inspiration war Michael Kleebergs beeindruckender Roman „Das Amerikanische Hospital“.

Schnell waren am Samstag die Bänke in die Auferstehungskirche besetzt. Denn die rund 300 Besucher wollten sich den letzten Literaturgottesdienst in diesem Jahr nicht entgehen lassen. „Ich finde diese Form des Gottesdienstes besonders eindrücklich und nachhaltig“, schwärmt Renate Petersen. Die Mischung scheint anzusprechen, jüngere wie ältere Besucher. Auch diesmal boten das 8-köpfige Literaturgottesdienstteam um Pfarrer Lars Kunkel und die Sängerin Evamaria Keding eine gelungene Synthese aus Lesung, Predigt und Musik. Pointiert und einfühlsam lasen Claudia Sieker, Heidi Swietlik, Simone Homburg, Ute Lindemann-Treude, Britta Weber, Birgit Kuhlmeier, Astrid Mulch und Dirk Schormann im Wechsel und brachten so dem gebannten Publikum Lebensbereiche nahe, in die man sonst nur wenig Einblick hat.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 113 - 119 von 400

 

 

:: Download Sonderausgabe Gemeindebrief ::
Direkter Download Gemeindebrief
200320_ekkv.jpg
:: Download Aktueller Gemeindebrief ::
200302_gemeindebrief_titel.jpg
:: Neue Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2020 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.