logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
logo_kirche3.gif
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Bad Oeynhausen gegen Kinderarmut
Von Lars Kunkel (03.04.2009)

logo_lasst_uns_nicht_haengen_285x228.jpgDie Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt beteiligt sich an der Kampagne „Lasst uns nicht hängen!“ der westfälischen Landeskirche. Im Rahmen der Kinderbibelwoche 2009  informieren Kinder am Mittwoch, den 8. April, um 11 Uhr auf einer Kinderkundgebung in der City über Kinderarmut und laden zu Mitmachaktionen ein.
Wann ist jemand arm? Nach Angaben des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) leben gegenwärtig 2,5 Millionen Kinder in Armut oder sind davon bedroht, die Tendenz ist steigend. Von 2000 bis 2006 stieg die armutsgefährdete Schicht in Deutschland von 18,9 auf 25,4 Prozent an. Als gefährdet gilt dem DIW zufolge jemand, der unter 880 Euro im Monat zur Verfügung hat. Nach dem jetzt vorliegenden dritten „Armuts- und Reichtumsbericht" der Bundesregierung liegt diese Grenze sogar bei nur 781 Euro netto im Monat. Die Schwelle, ab der jemand als arm gilt, ist damit deutlich gesunken.

Weiter …
 
Köstlichkeiten aus dem Familienzentrum Altstadt
Von Lars Kunkel (03.04.2009)

p3100112-2.jpg„Das schmeckt lecker!“ Schon zum dritten Mal schnappt sich die zweijährige Veronika eine kräftige  Portion Szegediner Gulasch. Zur Überraschung ihrer Mutter. Denn eigentlich isst die Zweijährige nicht so gerne scharfe Gerichte. Aber heute ist alles anders. Neugierig genießen Mütter und Kinder den Kochkurs im Bonhoeffer-Haus.
Acht Frauen haben das Angebot des Evangelischen Familienzentrums Bad Oeynhausen-Altstadt angenommen und probieren unter fachkundiger Anleitung von Uschi Paul neue Rezepte aus. Die Presbyterin in der Altstadtgemeinde ist eine leidenschaftliche Hobbyköchin und hat für das Familienzentrum einen Kochkurs angeboten.

Weiter …
 
Umgang mit "durchkreuztem leben"
Von Online-Redaktion (29.03.2009)

Dritte Thomasmesse in der Altstadtgemeinde

thomasmesse_team.jpgWie können wir mit den Wunden unseres Lebens umgehen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der dritten Thomasmesse im Kirchenkreis Vlotho in der Auferstehungskirche am Kurpark. In der liebevoll geschmückten Kirche fanden die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich salben und segnen zu lassen, einen Schuldstein abzulegen oder am Büchertisch zu stöbern.
Die meisten Menschen tragen seelische Verletzungen mit sich herum. Darüber wird nicht gern geredet, obwohl diese Wunden oft schmerzen. Fromme Bibelsprüche helfen hier eben so wenig, wie das Aushalten und Achweigen. Iris Birkelbach las einen Text von Kurt Lückel vor, der von einer Begegnung mit einem psychisch kranken Menschen erzählt.
Weiter …
 
Was gilt in der evangelischen Kirche?
Von Monika Stockhausen (29.03.2009)
thumb_090327_hoeffchen.jpg

Gerd-Matthias Hoeffchen im „Forum Kirche“

Wer hat eigentlich in der evangelischen Kirche das Sagen, was gilt und was nicht? Um diese Fragen ging es in einem Vortrag in der Reihe „Forum Kirche“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, bei dem Gerd-Matthias Hoeffchen aus Bielefeld über die Fragen der Leitung in den Evangelischen Kirchen Deutschlands berichtete.
Anders als in der katholischen Kirche sind die Evangelischen Landeskirchen in Deutschland nicht hierarchisch von oben her aufgebaut, sondern eher von unten, von den Gemeinden und ihren Presbyterien. Allerdings seien die vielen ehrenamtlich bei der Leitung einer Gemeinde mitarbeitenden oft überfordert, insbesondere in Zeiten, in denen Finanzprobleme und sinkende Mitgliederzahlen der Kirche ohnehin zu schaffen machen.

Weiter …
 
Du bist Liebe
Von Online-Redaktion (25.03.2009)

Band Workshop und Worship-Night in der Altstadtgemeinde

kopfermann_band.jpgArne Kopfermann gehört zu den führenden Musikproduzenten im Bereich Lobpreis und Worship. Zusammen mit hochkarätigen Musikern hat er am Wochenende in der Auferstehungskirche ein Konzert gegeben. Zuvor hatte die Kopfermann-Band in einzelnen Workshops über hundert jungen Musikern Einblicke in die Bandarbeit gegeben. Der Jugendpresbyter der Altstadtgemeinde, Christian Polenz, hatte die Top-Band nach Bad Oeynhausen geholt und das Management für das Gesamtprojekt übernommen.
Vor allem Songs aus seinem aktuellen Album „Geheimnisvoller Gott“ spielte die Kopfermann- Band. Top-Hits wie „Du bist Liebe“ oder „Wir schaun auf dich“  wurden vom Publikum begeistert mitgesungen. Aber auch Rockversionen bekannter Choräle wie etwa „Gott ist gegenwärtig“ setzte die Band gekonnt um. Arne Kopfermann machte deutlich, dass Lobreis-Musik vor allem auch eine spirituelle Haltung ist, in der nicht der noch so gute Musiker, sondern vor allem der Dank an Gott im Mittelpunkt stehe.
Mehr Bilder in der Galerie.
Weiter …
 
„Mit dem Herzen hören“
Von Monika Stockhausen (17.03.2009)

Telefonseelsorge Ostwestfalen feierte 25jähriges Bestehen

gruppe.jpg
(von links, vorne) Superintendent Andreas Huneke (Vorsitzender des Trägerverbandes) Bischof Jürgen Johannesdotter (Ev.-luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, Lieselore Curlander (Landrätin Kreis Herford) Pfarrerin Petra Henning, (Leiterin Telefonseelsorge) Dr. Ralf Niermann, (Landrat Kreis Minden-Lübbecke) hintere Reihe Superintendent Jürgen
Mit einem festlichen Gottesdienst in der evangelischen Auferstehungskirche hat die Telefonseelsorge Ostwestfalen ihr 25jähriges Bestehen gefeiert. In Liedern, Texten und Gebeten wurde das Thema „Mit dem Herzen hören“ in vielfältiger Weise dargestellt.
Mitarbeitende der Telefonseelsorge stellten drei unterschiedliche Gesprächssituationen vor, wie sie im Alltag der Zuhörenden immer wieder vorkommen können. Der Mindener Superintendent Jürgen Tiemann dankte in seiner Predigt vor allem den vielen ehrenamtlich Mitarbeitenden für ihre Bereitschaft, ein offenes Ohr für andere Menschen zu haben: „Sie sehen ihren Gesprächspartner nicht, nur über die Stimme teilt sich mit, was für ein Mensch mit seinen Sorgen am anderen Ende der Leitung ist“. Das setze ein hohes Maß von Sensibilität und Wachsamkeit voraus, für das der Mitarbeitende aber auch reichen Lohn empfangen könne: „Sich selbst und den Mitmenschen kennen zu lernen, kann ähnlich wertvoll sein wie eine Weltreise“, so der Theologe.


Weiter …
 
Kinderbibelwoche mit Zacharias Zucchini
Von Administrator (13.03.2009)
zacharias_04.jpgUnter dem Motto „Zacharias Zucchini und das Restaurant zur zickigen Zwiebel“ laden das Evangelische Jugendreferat im Kirchenkreis Vlotho und die Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen Altstadt alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren zur regionalen Kinderbibelwoche ein.
Zusammen mit dem Koch Zacharias Zucchini und seinem Hilfskoch Kannichnich entdecken die Kinder spannende biblische Geschichten rund ums Essen und erfahren dabei,  dass Jesus alle Menschen zu sich einlädt und beim gemeinsamen Essen echte Wunder geschehen können. Durch eine Mitmachaktion beteiligt sich die Kinderbibelwoche auch an der Kampagne gegen Kinderarmut  „Lasst uns nicht hängen“ der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Weiter …
 
Die Sprache der Zeichen
Von Monika Stockhausen (04.03.2009)

Ausstellung mit Werken von Michael Blum in der Auferstehungskirche Bad Oeynhausen

michael_blum.jpgSeine Werke sind nicht nur vielfach ausgestellt, sondern auch in vielen Büchern zu religiösen Themen veröffentlicht. Jetzt ist unter dem Titel „gegenLAUT“ bis zum 22. März ein Zyklus mit „Bildern zur Stille“ des in Euskirchen lebenden Künstlers Michael Blum in der Auferstehungskirche in Bad Oeynhausen zu sehen. Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt und  das Kulturreferat „KuK!“ im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho haben die Arbeiten in die Kurstadt geholt. Michael Blum will die Verbindung zwischen Gott und den Menschen, dem Fassbaren und dem Unbegreiflichen, wie etwa den Engeln und ihren Botschaften für unser Leben darstellen. Er bedient sich dabei im Wesentlichen der Sprache der Zeichen und Symbole. Ihre Bildsprache spielte in der Einführung, die der Künstler nach dem Gottesdienst zur Eröffnung selbst gestaltete, eine wesentliche Rolle. „Mit Hilfe der Zeichen kann man vieles ausdrücken, was sich mit Worten nur schwer vermitteln lässt“, so Michael Blum. 
Weiter …
 
Weltgebetstag
Von Barbara Fischer (04.03.2009)
50_meditationsbild.jpgIn mehr als 170 Ländern wird am Freitag den 6.März weltweit der Weltgebetstag gefeiert und wir feiern gleich zweimal: Um 10.00 Uhr  und um 19.00 Uhr sind die Gottesdienste in der Kirche St. Peter und Paul am Ostkorso. Anschließend wird zum landestypischen Imbiss geladen.  
Aus Papua-Neuguinea, dem drittgrößten Inselstaat in der Südsee kommt in diesem Jahr die Liturgie zum Gottesdienst und seit Wochen beschäftigen sich Frauen aus der Altstadt-, der Wicherngemeinde, der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul und  der Ev. Freikirchlichen Gemeinde mit dem Land und den Ideen, Gedanken und Entwürfen der Frauen aus Papua-Neuguinea, um  den Weltgebtstag in Bad Oeynhausen vorzubereiten.Auch diverse Rezepte wurden bereits ausprobiert, um am Weltgebetstag nach den Gottesdiensten zu einem landestypischem Buffet einladen zu können.
Weiter …
 
Ein neues Gesicht in der Gemeinde
Von Annika Wilinski (26.02.2009)
img_0150.jpgIch bin Annika Wilinski, 23 Jahre alt und studiere in der schönen Stadt Münster im sechsten Semester evangelische Theologie, was mir sehr viel Spaß macht. In den nächsten sechs Wochen werde ich bei Ihnen in der Gemeinde mein Praktikum machen. Während dieser Zeit wohne ich bei Herrn Jochen Ganz und Dagmar Nitzbon, die mich sehr nett in ihrer Mitte aufgenommen haben.
Im Praktikum selbst werde ich hauptsächlich Pfarrer Lars Kunkel bei vielen Terminen und Veranstaltungen begleiten. Ich freue mich auf viele neue Erfahrungen und Eindrücke und bin sehr gespannt den Pfarrberuf in all seiner Vielseitigkeit kennen zu lernen. Natürlich hoffe ich darauf, mich hinterher in meiner Entscheidung, nämlich auch eines Tages Pfarrerin zu werden, bestärkt zu fühlen.
Weiter …
 
gegenLAUT mit Werken von Michael Blum
Von Lars Kunkel (25.02.2009)
michael_blum.jpgAm Sonntag, den  1. März, wird in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen eine Ausstellung mit Bildern von Michael Blum eröffnet.  Schon der Gottesdienst um 10.00 Uhr wird auf das Thema der Ausstellung  eingehen. Michael Blum wird im Gottesdienst beteiligt sein, die Predigt hält Pfarrer Jürgen Giszas. Anschließend wird der Künstler mit einem Vortrag in sein Werk einführen.

Die Bilder von Michael Blum laden dazu ein, sich inmitten einer betriebsamen Umwelt ganz bewusst auf die Stille einzulassen. Michael Blum studierte Pädagogik und Kunsterziehung; als Schulleiter war er an mehreren Bildungseinrichtungen tätig, zuletzt an der Domsingschule in Köln. Er lebt in Euskirchen, sein Atelier befindet sich in Cochem (Mosel). Durch Ausstellungen im In- und Ausland sowie durch zahlreiche Veröffentlichungen ist er einem immer größeren Publikum bekanntgeworden. In seinen Werken möchte er das vermeintlich Unfassbare im Miteinander von Gott und Mensch mit künstlerischen Mitteln darstellen. In den Bildern der Serie „gegenLAUT“ spürt er der Stille nach – ihrem Raum und ihrer Zeit.
Weiter …
 
Freitag, der 13. – Kannste nix von sagen!
Von Wolfgang Siegemund (16.02.2009)

Mitarbeiterdankeschönabend 2009 mit Harald Meves

hmeves.jpg
Harald Meves spricht Ostwestfälisch.
Waren Sie dabei? Noch gar nicht lange her. Am Freitag, einem 13., da wurde gefetet. Die Kirchengemeinde hatte eingeladen. Altstadt, versteht sich. Typisch westfälisch sollte es sein, an diesem Februarabend. War es denn auch. „Da kannste nix von sagen“, war auch das Motto. 

Freie sowie hauptamtlich Ehrenamtliche (das sind unsre Hauptamtlichen, die sich auch in ihrer Freizeit für die Gemeinde einsetzen) fanden sich im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in fröhlicher Runde ein. Um gemeinsam zu feiern, ihre Erfahrungen auszutauschen, sich näher kennen zu lernen. Sozusagen ein „Dankeschönabend“ für engagierte Kräfte, die einen Großteil ihrer Freizeit in den Dienst der Gemeinde stellen.

Weiter …
 
"Erwarte das Unerwartete"
Von Barbara Fischer (12.02.2009)
Begegnung mit Papua-Neuguinea – Eine Einstimmung auf den Weltgebetstag 2009 am Montag den vorbereitungsteam_wgt.jpg16. Februar um 18.00 Uhr  im Dietrich-Bonhoeffer-Haus mit Musik, Bildern und landestypischem Spezialitäten-Buffet
Wagen Sie mit uns einen Blick in das „Land des völlig Unerwarteten“ („Land of the totally Unexpectet“):  Paradiesvögel, Trompetenschnecken, traumhafte Strände, Schneebedeckte Berge, riesige Regenwälder, mehr als 600 verschiedene Inseln mit über 800 verschiedenen Sprachen,… immer wieder überrascht Papua-Neuguinea, der pazifische Inselstaat am anderen Ende der Welt, mit Unerwartetem.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 391 - 403 von 558

 

 

Webcam auf dem Kirchturm

Ein Blick vom Kirchturm der Auferstehungskirche Bad Oeynhausen-Altstadt. (Bild vergrößern)

Tipps
  • Gottesdienst
    28.10.2018, 10:00 Uhr
    mit Austellungseröffnung
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Neue Artikel
Top-Artikel
Newsfeed
Besucher
600.803Besucher:
202Besucher heute:
202Besucher gestern:
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.