logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
logo_kirche3.gif
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Wut – Mut
Von Administrator (09.11.2011)

Thomasmesse in der Auferstehungskirche am Kurpark

team_thomasmesse.jpgWut ist ein menschliches Grundgefühl. Trotzdem wird Wut oft unterdrückt und Ärger heruntergeschluckt. Seit der Diskussion um die sogenannten „Wutbürger“ ist Wut auch ein Thema in den Medien. Wie kann man mit Wut umgehen? Gibt es vielleicht sogar gute Seiten an der Wut? Über diese Fragen nachzudenken, lädt die nächste Thomasmesse am Samstag, 12. November 2011, um 19.00 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen ein.
Die Thomasmesse ist ein Gottesdienst in besonderer Form, ein Angebot für Menschen, die mit Gott und der Welt und dem Leben noch nicht „fertig“ sind – die sich vielleicht in einem herkömmlichen Gottesdienst nicht so recht zuhause fühlen oder mit der Kirche allgemein nicht viel im Sinn haben, aber die inmitten ihrer Zweifel, Fragen und Probleme auf der Suche sind und dabei auch herausfinden wollen, was der Glaube zu bieten hat.

Weiter …
 
Talk am Taufstein
Von Administrator (24.10.2011)

talk_am_taufstein_web.jpgAm 31. Oktober 2011 findet in der Auferstehungskirche am Kurpark um 19 Uhr ein „Talk am Taufstein“ statt. Der katholische Pfarrer Alfons Runte und der evangelische Pfarrer Lars Kunkel werden in diesem ökumenischen Gottesdienst am Reformationstag über aktuelle Themen der Kirche ins Gespräch kommen.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind die Besucherinnen und Besucher zu einem kleinen Imbiss im Café im Foyer eingeladen. Hier besteht die Möglichkeit, das ökumenische Gespräch fortzusetzen. Dazu laden die Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt, die katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul und die Evanagelische Wicherngemeinde herzlich ein.
 
Engelsgeduld mit den Menschen
Von Rainer Labie (14.10.2011)

Abschied von Pfarrerin Barbara Fischer

111004_verabschiedung_fischer.jpgBarbara Fischer war 10 Jahre Pfarrerin im Kirchenkreis Vlotho mit dem Hauptaufgabenbereich Altenheimseelsorge. Neben der Begleitung vieler Seniorenheime, vor allem in Bad Oeynhausen und Vlotho, war sie auch in der Altstadtgemeinde als Pfarrerin tätig. Nun verlässt sie den Kirchenkreis. Die Kirchengemeinde Stieghorst-Hillegossen in Bielefeld hat sie Ende Juli zu ihrer Pfarrerin gewählt.

Am Erntedank-Sonntag wurde Barbara Fischer in der Auferstehungskirche am Kurpark im Rahmen des Gottesdienstes verabschiedet. In Ihrer Predigt zum Erntedankfest klammerte sie die Schwierigkeiten des menschlichen Lebens nicht aus: „Wir säen und ernten nicht nur Gutes", so die Pfarrerin. Gott könne aber auch aus dem Bruchstückhaften eines Lebens noch das Gute hervorbringen. Viele Menschen waren gekommen, um sich im Anschluss an den Gottesdienst auch persönlich von ihr zu verabschieden. So manche Tätigkeiten der 45-jährigen fanden dabei noch einmal Erwähnung. Altstadt-Pfarrer Lars Kunkel bedauerte den Weggang von Barbara Fischer sehr. „Du hinterlässt eine große Lücke", so Kunkel. Er nannte sie eine Anwältin für die Menschen in den Altenheimen der Stadt. Sie habe sich immer engagiert um die Älteren gekümmert und ihnen den Kontakt zu anderen Menschen und der Gemeinde ermöglicht. „Ich habe immer deine Engelsgeduld mit den Menschen bewundert", sagte der Pfarrer und erwähnte viele Tätigkeitsbereiche, wie zum Beispiel das gemeinsame Projekt von Senioren mit den Konfirmanden, das Barbara Fischer jedes Jahr organisierte.

Weiter …
 
Von Reiseerlebnissen und Boogie-Fugen
Von Sandra C. Siegemund (15.09.2011)

Klavierkonzert in der Auferstehungskirche am Kurpark

110914_konzert_altstadt_web.jpgZu einer musikalischen Reise durch verschiedene Zeiten und Stile lud der Pianist Andy Mokrus mit seinem unterhaltsamen Programm „Klavierzeitreisen" für Solo Piano ein. Von der strengen barocken Formensprache Johann Sebastian Bachs bis zum jazzigen Groove Oscar Petersons ein Hörgenuss für Liebhaber aller Sparten der Klaviermusik.

Neben seiner kunstvollen Musik überzeugte auch seine humorvolle Moderation. „Werke diverser großartiger Komponisten haben Spuren in meinem Werk hinterlassen", erzählte Andy Mokrus zu Beginn. „Hin und wieder nimmt sich die Musik nicht so ernst, es darf auch geschmunzelt werden."Mehrere seiner Stücke interpretierten Reiseerinnerungen. So konnte man in „Am Meer" die unablässige, dabei jedoch variantenreiche Bewegung der Wellen nachempfinden. Im klangstarken Bericht einer Bulgarienreise wurden die Hitze spürbar und der fröhlich beschwingte Rhythmus eines Folklorefestivals fühlbar. 

Weiter …
 
Ausdrucksstarke Klangfarben
Von Sandra C. Siegemund (06.09.2011)

Festliches Konzert für Orgel und Trompete

dsc_0128kl.jpgZu einem abwechslungsreichen Konzertnachmittag hatte die Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt eingeladen. In der gut besuchten Auferstehungskirche am Kurpark musizierten Jens-Christian Peitzmeier (Orgel) und Dr. Erich Neitmann (Trompete) Kompositionen aus Barock und Romantik. Jens-Christian Peitzmeier wirkt als Kantor und Organist in Nordhorn. Dr. Erich Neitmann ist neben seinen Konzerten als Lehrbeauftragter im Fachbereich Musikpädagogik an der Musikhochschule Detmold tätig. Die beiden Instrumentalisten faszinierten das Publikum mit dynamischen Klangbildern.

Bereits die ersten majestätischen Akkorde der ersten „Orgelsonate f-moll op. 65,1“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zogen die Zuhörer in ihren Bann. Die Vielfalt der Klangfarben faszinierte. Ruhige, choralartige Passagen wechselten mit dramatischen, erhabenden Klängen. In Georg Friedrich Händels „Concerto in G für Trompete und Orgel“ begeisterte das barocke Figuralspiel, mit dem Erich Neitmann ließ seine Trompete strahlen ließ. Zwei beschauliche Choralbearbeitungen von Johannes Brahms, „O Gott, du frommer Gott“ und „O Welt, ich muss dich lassen“, luden mit ruhigen Klängen zum Nachsinnen ein.

Weiter …
 
Neues Jugendchorangebot an der Auferstehungskirche
Von Harald Sieger (04.09.2011)

Es ist soweit. Nach den img_8220.jpgSommerferien beginnt mit der Jugendkantorei ein Angebot für alle, die Freude am Singen in junger Gemeinschaft haben.


  • Jugendkantorei?

Ja, endlich ein Chor, in dem du die ganze Vielfalt der Vokalmusik erleben kannst:

Klassische Chormusik, Gospelsongs und Neue Geistliche Chormusik.

A-Capella-Musik, klavierbegleitete Chormusik und die großen Oratorien kennenlernen.


Weiter …
 
Die Lehre eines Lebens
Von Lars Kunkel (24.08.2011)

Literaturgottesdienst: Dienstags bei Morrie, Mitch Albom

p1010158.jpgWelche Bedeutung hat unsere Endlichkeit für die Freiheit und Würde des Menschen? Um diese Frage geht es beim 19. Literaturgottesdienst im Rahmen des 10. Internationalen Literaturfestes „Poetische Quellen“ am 28. August um 10 Uhr auf dem Gelände der Aqua Magica.

Im Mittelpunkt steht das Buch „Dienstags bei Morrie“ von Mitch Album. Das Buch basiert auf der wahren Geschichte des todkranken Soziologieprofessors Morrie Schwarz. Dieser wird immer dienstags von seinem ehemaligen Schüler Mitch besucht. In den Gesprächen über das Leben und Sterben entdeckt Mitch eine neue Dimension von Freiheit und Würde und gewinnt so von einem Sterbenden seine neue Sicht auf sein eigenes Leben.
Weiter …
 
Ausstellung „Otto Dix – Gleichnisse der Menschheit"
Von Anja Brandt (17.08.2011)

Grafiken zum Matthäus-Evangelium“ vom 26.August bis zum 25. September in der Auferstehungskirche am Kurpark.

ottodix_bergpredigt.jpg
Otto Dix: Bergpredigt
Zum diesjährigen internationalem Literaturfest „Poetische Quellen“ sind 33 Lithografien des berühmten Künstlers Otto Dix (1891-1969) in der Ev. Auferstehungskirche in der Innenstadt von Bad Oeynhausen zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen seine 1960 entstandenen Arbeiten zum Matthäus-Evangelium. Obwohl Dix zeitlebens Atheist war, befasst er sich besonders in seinem Spätwerk mit religiösen Themen, um allgemeingültige Fragestellungen zu verhandeln und die Rolle des Individuums im Dritten Reich zu thematisieren. Er schrieb dazu: „Das Christliche ist keine Atelier-Idee. Mein Leben war Anlass genug, die Passion am Bruder, ja am eigenen Leib durch zu leben. Hiob, Christophorus, Der verlorene Sohn, Petrus mit dem Hahn – das alles sind nicht einfach biblische Themen, die ich um ihrer Interessantheit willen gestaltete, sondern sie sind Gleichnisse meiner selbst und der Menschheit.“

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 26. August 2011, 19.30 Uhr, wird es eine anregende Begegnung zwischen Literatur, Theologie und Kunst geben. Jürgen Keimer, seit 2002 Moderator der „Poetischen Quellen“ wird die Autorenbegegnung zum Thema „Dix und Pasolini – Zur Aktualität von Freiheit und Würde im 1. Evangelium nach Matthäus“ zwischen Arnold Stadler, Annette Kopetzki und Hans-Ulrich Reck moderieren. Michael Scholz, Pfarrer Lars Kunkel und Anja Brandt führen in die Ausstellung ein. Der Abend wird mit Musik aus der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach und Filmausschnitte aus Pier Paolo Pasolinis „Das 1. Evangelium nach Matthäus“ abgerundet.
Weiter …
 
Jung und Alt tauschen Wissen aus
Von Rainer Labie (14.07.2011)

Lebhaftes Konfirmandenpraktikum im Museumshof

110713_konfis_01_web.jpgEine spannende Begegnung erlebten fünfzehn Konfirmanden der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen Altstadt im Museumshof. Dort trafen sie Bewohnerinnen und Bewohner aus Haus Morgenstern und dem Seniorenzentrum Bethel, die an dem Nachmittag zum Teil sogar zu Fuß zum Treffpunkt gekommen waren.

Im Rahmen des Diakoniepraktikums mit dem Thema „Alter", das Pfarrerin Barbara Fischer, Pfarrer Lars Kunkel und Presbyter Christian Polenz entwickelt hatten, setzten sich die Jugendlichen im Konfirmandenunterricht mit dem alltäglichen Leben in früheren Zeiten auseinander. Das Treffen in der historischen Umgebung bot dafür reichlich Anknüpfungspunkte. Frau Dr. Hanna Dose, Leiterin des Museumshofs, begrüßte die gespannten Besucher verschiedener Generationen und gab erste Informationen zu dem geplanten Zusammensein. Der lebendige Geschichtsunterricht mit ganz besonderen menschlichen Erfahrungen wurde in fröhlicher Runde mit einem Lied auf der Deele des imposanten Bauernhauses fortgesetzt.
Weiter …
 
Lebensdurst und Aufbruch
Von Sandra C. Siegemund (07.07.2011)

Literaturgottesdienst zu „Der Mann, der den Zügen nachsah"

Das Team des Literaturgottesdienstes mit Andreas Prante (links) 
und Norbert Hanisch (rechts), die Flair von Paris in den Gottesdienst 
brachten.
Das Team des Literaturgottesdienstes mit Andreas Prante (links) und Norbert Hanisch (rechts), die Flair von Paris in den Gottesdienst brachten.
„Träumen auch Sie davon, aus Ihrem Leben auszubrechen, und ein neues zu beginnen?" fragte Pfarrer Lars Kunkel zu Beginn seiner Predigt. Der Literaturgottesdienst in der Reihe „Lebensbücher" nahm die zahlreichen Zuhörer mit in die spannende Geschichte eines Menschen, der zu einem neuen Leben aufbricht.

Autor Georges Simenon, vor allem bekannt durch Kommissar Maigret, verfasste auch den Roman „Der Mann, der den Zügen nachsah". Im Mittelpunkt der Handlung steht der Prokurist Kees Popinga. Er lebt im Alltag einer bürgerlichen Idylle - bis zu dem Tag, an dem seine Firma in Konkurs geht, weil sein Chef mit dem Firmenvermögen das Weite sucht. Nach einem kurzen Schock erwachen Kees Popingas bis dahin unterdrückte Sehnsüchte und Wünsche. Er möchte ein anderes Leben beginnen. Bisher hatte er den Zügen immer nur nachgesehen, nun steigt er spontan in den Nachtzug nach Amsterdam, und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Weiter …
 
Ausstellungseröffnung zur Taufe
Von Barbara Fischer (01.07.2011)

plakat_taufausstellung.jpg"Taufe- früher und heute" lautet die Ausstellung rund um die Taufe, die am 7.7.2011 um 17.30 Uhr in der Auferstehungskirche eröffnet wird.

Ob mit handgeschriebene Grußkarten in Sütterlin, per e-mails oder sms: auf sehr unterschiedliche Weise kann man zu einer Taufe einladen! Studierende der Universität Osnabrück haben Taufanzeigen, -grußkarten, -kleider,... aus den vergangenen einhundert Jahren gesammelt und dokumentieren die Veränderungen bei Einladungen, Geschenken, der Feier, dem Alter der Täuflinge, im Patenwesen und bei den "Taufmoden". 

Weiter …
 
Literaturgottesdienst zu Georges Simenon
Von Lars Kunkel (24.06.2011)

simenon.jpg

2. Juli um 19 Uhr in der Auferstehungskirche

Kommissar Maigret gehört zu den bekanntesten Ermittlern der klassischen Kriminalliteratur. Doch sein Schöpfer, Georges Simenon, hat über 100 weitere Romane geschrieben, von denen ein Großteil derzeit im Diogenes-Verlag neu aufgelegt wird. Einer der interessantesten davon ist „Der Mann, der den Zügen nachsah“.

Im Mittelpunkt steht der Prokurist Kees Popinga, der in einer bürgerlichen Idylle ohne große Aufregungen lebt. Doch dann kommt der Tag, an dem seine Firma pleitegeht und der Chef mit den Einnahmen durchbrennt. Kees Popinga steht kurz unter Schock. Und schon bald erwachen seine unterdrückten Wünsche und Sehnsüchte und er möchte ein anderes Leben beginnen. Statt den Zügen immer nur nachzusehen, steigt er in den Nachtzug nach Amsterdam, und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Weiter …
 
"Ich bin getauft auf deinen Namen..."
Von Barbara Fischer (24.06.2011)

ich_bin_getauft_auf_deinen_namen_a4.jpgEin Tauferinnerungsgottesdienst mit Abendmahlsfeier für Seniorinnen und Senioren besonders für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am Freitag den 1. Juli 2011 um 15.30 Uhr in der Auferstehungskirche.

Ein Gottesdienst, der Erinnerungen weckt: Ein altes Taufkleid und andere Taufsymbole, das Singen und Mitsprechen von früh eingeprägten Liedern, Texten und Gebeten, der Klang der Orgel, das große Kirchenfenster, die ganze Atmosphäre in der Kirche und die sinnliche Erfahrung der Einnahme des Abendmahls gemeinsam mit Angehörigen im Altarraum oder in den Bankreihen können auch Menschen  mit Demenz ein Gefühl von Dazugehörigkeit und religiöser Heimat vermitteln. Gemeinschaft mit Gott und den Menschen wird spürbar und erfahrbar.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 235 - 247 von 565

 

 

Tipps
  • Vorstellungsgottesdienst
    31.03.2019, 10:00 Uhr
    Pfr. Labie
  • "Once Upon a Dream"
    31.03.2019, 19:00 Uhr
    Konzert mit dem Jazzchor Minden Leitung: Pit Witt Eintritt frei - Spenden erwünscht
  • Kirchenführung
    13.04.2019, 15:30 Uhr
    Ein Gang um und durch das Kirchengebäude. Herzliche Einladung zu einer Kirchenführung, Sonnabend...
  • Konfirmationsjubiläen
    14.04.2019, 10:00 Uhr
  • Gottesdienst
    18.04.2019, 19:00 Uhr
    "Ma(h)l anders " mit Abendmahl und einem gemeinsamen Abendimbiss
  • Karfreitag
    19.04.2019, 10:00 Uhr
    Gottesdienst mit Abendmahl
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Neue Artikel
Top-Artikel
Newsfeed
Besucher
632.716Besucher:
30Besucher heute:
198Besucher gestern:
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.