logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
logo_kirche3.gif
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Zarte Töne und spannungsgeladene Emotionen
Von Sandra C. Siegemund (12.11.2013)

Sänger und Orchester begeisterten in der Auferstehungskirche am Kurpark

131112_konzert_02_web.jpgGroßen Anklang fand das außergewöhnliche Konzert in der Auferstehungskirche, das mit Mozarts Klarinettenkonzert und dem Oratorium „Der Durchzug durchs rote Meer" einen Hit der Klassik und eine musikalische Rarität vereinte. Unter der Leitung von Kreiskantor Harald Sieger musizierten Kantorei und Jugendkantorei an der Auferstehungskirche mit mehreren Solisten und dem Sinfonieorchester „opus 7".

Mit dem „Konzert für Klarinette und Orchester in A-Dur (KV 622)", dem einzigen von Wolfgang Amadeus Mozart komponierten Klarinettenkonzert, eröffneten die Musiker das Konzert. Von Beginn an zog die Klarinettistin Shizuka Saito-Baak mit ihren ausdrucksstarken Tonfolgen die Zuhörer in ihren Bann. Zart klangen die Themen der einzelnen Sätze zunächst im Piano an, bevor sie sich kraftvoll weiterentwickelten. Mit weichem Ton und zahllosen Schattierungen brachte die Solistin das lyrische, hochemotionale Motiv des weltbekannten zweiten Satzes zum Klingen. Auch im als Rondo komponierten dritten Satz zeigten Klarinettistin und Orchester ihre Virtuosität.

Weiter …
 
Erstklassiges Heimspiel
Von Sandra C. Siegemund (08.11.2013)

Sächsische Bläserphilharmonie bot Musikgenuss in der Auferstehungskirche

131104_konzert_altstadt_01_web.jpgEin ganz besonderes Konzertereignis präsentierten die Altstadtgemeinde und das Kulturreferat „KuK!" des Kirchenkreises Vlotho mit dem Gastspiel der sächsischen Bläserphilharmonie in der voll besetzten Auferstehungskirche. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Professor Thomas Clamor zogen sie die Zuhörer mit ihrem Programm „Hymnus – Lutherische Choralfantasien" in ihren Bann.

Im Zentrum des Konzertprogramms stand eine verknüpfte Folge bekannter Chorälen, die auf Texte und Melodien von Martin Luther, Paul Gerhardt und anderen Größen der Kirchenmusikgeschichte zurückgehen. Der beim Konzert anwesende Musiker und Komponist Professor Christian Sprenger hatte die alten Kirchenlieder in ein neues, faszinierendes sinfonisches Gewand gekleidet, passgenau auf die Bläserphilharmonie zugeschnitten. Durch Christian Sprengers kunstvolle Choralfantasien wurden die Schätze der Kirchenmusik auf eine ganz neue und faszinierende Weise erlebbar. Von der sanften Melodie über spritzige Fanfaren bis zum spannungsgeladenen Fortissimo zogen die 46 Musiker alle Register der Klangfülle. Crescendi und Decrescendi der Bläser breiteten sich als mitreißende Klangwellen im Kirchraum aus.

Weiter …
 
Zukunft braucht Erinnerung.
Von Lars Kunkel (29.10.2013)

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht

zukunft_braucht_erinnerung2_web.jpgDie Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Bad Oeynhausen-Innenstadt und der Verein „Stolpersteine für Bad Oeynhausen“ laden  am 9. November um 11 Uhr zu einem Ökumenischen Gedenkgottesdienst in die Auferstehungskirche am Kurpark ein.

An diesem Tag vor 75 Jahren brannten die Synagogen in Deutschland, jüdische Friedhöfe wurden geschändet, Geschäfte demoliert, Juden ermordet und verhaftet. Dieses unter dem beschönigenden Namen „Reichskristallnacht“ bekannt gewordenen Ereignis, war der Auftakt für eine beispiellose Verfolgung und Ermordung  der Juden in Deutschland.
Der Gottesdienst erinnert an das Schicksal der Juden – in Deutschland und auch in Bad Oeynhausen und thematisiert die wenig rühmliche Rolle der christlichen Kirchen.

Weiter …
 
Mit Blech und Beat begeistert
Von Sandra C. Siegemund (23.10.2013)

Bläserkonzert in der Auferstehungskirche am Kurpark

131014_altstadt_01_web.jpgDer Posaunenchor der Altstadtgemeinde präsentierte unter der Leitung von Kantor Harald Sieger ein musikalisch vielfältiges Programm mit Bearbeitungen klassischer Kompositionen und Bläsermusik zeitgenössischer Komponisten.

Die Aufführung aktueller Kirchenmusik bildete einen Schwerpunkt des Konzertes. Fröhliche, swingende Interpretationen klassischer evangelischer Choräle wie „Ein feste Burg ist unser Gott" und „Wohl denen, die da wandeln" begeisterten die zahlreichen Zuhörer. „Ein Lied wie eine weite Landschaft, mit viel Ruhe und Raum", kündigte Harald Sieger, der auch durch das Programm führte, das Stück „Yellow mountains" des niederländischen Komponisten Jacob de Haan an.

Weiter …
 
Von der Vergänglichkeit des Lebens
Von Anja Brandt (16.10.2013)

Figuren von Walter Green in der Auferstehungskirche zu sehen und zu begreifen

131014_green_1_web.jpgBad Oeynhausen. Er schneidet faszinierende Rundkörper aus dem Holz und lässt die natürlichen Spuren des Materials sprechen: Der norddeutsche Bildhauer Walter Green verwandelt alte Eichenbalken in neue Formen und macht dadurch das Werden und Vergehen begreifbar. Seine Arbeiten sind bis zum 24. November in der Auferstehungskirche am Kurpark zu sehen.

Am Sonntag wurde die vom Kulturreferat „KuK!" des Kirchenkreises Vlotho organisierte Ausstellung „Skulpturen zum Befassen" vor rund 250 Besuchern in der Auferstehungskirche mit einem festlichen Gottesdienst eröffnet. Musikalisch höchst anspruchsvoll von der Altstadtkantorei unter der Leitung von Kreiskantor Harald Sieger umrahmt.

Weiter …
 
Romantische Klangpracht entfaltet
Von Sandra C. Siegemund (01.10.2013)

Orgelkonzert in der Auferstehungskirche am Kurpark

orgelkonzert_2013_web.jpgUnter dem Titel „Original & Kopie“ führte Kreiskantor Harald Sieger am vergangenen Sonntag drei Sonaten im frühromantischen Stil an der großen Orgel der Auferstehungskirche am Kurpark auf.

„Schon als Kind hat mich fasziniert, wie der Organist in unserer Kirche aus einer Melodie des Gesangbuchs ein ganz großartiges Musikstück gezaubert hat. Später habe ich gelernt, an welchen Regeln man sich bei größeren Improvisationen zu halten hat und welche Freiheiten man sich dennoch herausnehmen kann.“ Mit diesen Worten führte der Organist seine Zuhörer in das musikalische Konzept des Konzertnachmittags ein.

Weiter …
 
Original & Kopie
Von Harald Sieger (24.09.2013)

Orgelkonzert in der Auferstehungskirche am Kurpark

organist.jpgDie Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt lädt am Sonntag, den 29. September um 17.00 Uhr zum Orgelkonzert in die Auferstehungskirche ein.

Das geplante Programm „Konzert für 2 Orgeln“ kann wegen Erkrankung des Duo-Partners Moritz Krotz leider nicht ausgeführt werden. Stattdessen spielt Kreiskantor Harald Sieger unter dem Titel „Original & Kopie“ ein Soloprogramm mit drei romantischen Orgelsonaten.

Weiter …
 
Ein FIF-Abend zur „Weibermacht“
Von Anja Brandt (16.09.2013)
fif_abend_weibermacht.jpg

Gibt es eine „Weibermacht“? Diese Fragestellung steht im Mittelpunkt der vierten Veranstaltung von „FIF -Forum im Foyer“ der Ev. Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt. Vorbereitet und moderiert wird der Abend vom FIF-Team (v.l.): Renate Landwehr, Anja Brandt, Birgit Pietsch, Dr. Eva Wilke, Hartmut Peltz, Eike Fleer, Heinrich Deppe, Hans-Peter Ahlefelder.

Einen Gesprächsabend unter dem Motto: „Weibermacht – Kunst im Gespräch“ veranstaltet das ‚Forum im Foyer’ am Donnerstag in der Auferstehungskirche am Kurpark.

Die verführerische Eva, die sinnliche Salome, die schöne Bathsheba, die erotische Marylin Monroe: Frauen haben Macht über Männer. Machen sie willenlos und verführen sie - so will es die Geschichtsschreibung. Die sogenannte Weibermacht, die man antiken Stoffen, dem Alten Testament oder mittelalterlichen Sagen entlehnte, wurde seit Ende des 15. Jahrhunderts zahlreich im Bild festgehalten. Sie ist auch Thema im Zyklus „Salome oder Anatomie eines Tanzes“ von Albert Merz, dessen Malerei in der Auferstehungskirche gezeigt wird.

Weiter …
 
Geglücktes Forum im Foyer
Von Online-Redaktion (25.08.2013)

1-p8220525.jpgÜberglücklich durfte sich das Vorbereitungsteam der neuen Veranstaltungsreihe „Forum im Foyer“ schätzen. Für 40 Personen waren die Tische gedeckt, mehr als doppelt so viele kamen, um gemeinsam eine Antwort auf die Frage zu suchen: „Welche Farbe hat das Glück?“.

Ein wenig überrascht waren die zahlreichen Besucher schon, als sie noch vor der Tür gebeten wurden, aus einem bunten Stapel ihre persönliche Glücksfarbe zu ziehen. Die jeweilige Farbe führte dann zu einem Tisch, an dem die Moderatoren die Glückssucher zu einer spannenden Diskussion einluden.

Weiter …
 
Ein FIF-Abend zum schönsten Gefühl der Welt: Glück!
Von Anja Brandt (14.08.2013)

Donnerstag, den 22. August, 19.30 Uhr im Café im Foyer in der Auferstehungskirche.

fif-team.jpgJeder Mensch strebt nach Glück, aber was ist Glück? Die Reihe „FIF - Forum im Foyer“ der Ev. Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt begibt sich am Donnerstag, 22. August 2013, 19.30 Uhr unter dem Motto: „Welche Farbe hat das Glück?“ auf Spurensuche.

Glück bedeutet für jeden etwas anderes: das kann eine taufrische Wiese am Morgen, das Lächeln eines Kindes, ein überraschender Besuch von Freunden oder der weite Blick über eine Landschaft sein. Glücksmomente sind Überraschungsgeschenke: Einmalige, unvorhersehbare Ereignisse von außerordentlicher Intensität. Und oft sind es die einfachen Dinge und beiläufigen Begebenheiten, bei denen wir diesen leicht zerbrechlichen Zauber des Glücks spüren.
Weiter …
 
„Salome oder Anatomie eines Tanzes“ – Malerei von Albert Merz Ausstellung in der Auferstehungskirche
Von Anja Brandt (14.08.2013)
alber_merz_web.jpg
Albert Merz
Zum 12. Internationalen Literaturfest „Poetische Quellen“ ist die Ausstellung „Salome oder Anatomie eines Tanzes“ des Künstlers Albert Merz in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen zu sehen. Die Ausstellung wird am 30. August mit Gesprächen und einer Lesung des bosnischen Autor Dževad Karahasan eröffnet und ist zum 6. Oktober zu sehen.

In den Malereien von Albert Merz wird das Unsichtbare sichtbar durch Zeichen, die aus seiner subjektiven Wahrnehmung und dem Vorgefundenen stammen. Sein Salome-Zyklus entstand, nachdem der Künstler das Gemälde „Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers“ von Lucas Cranach d.Ä. in einer Ausstellung gesehen hatte. Geschockt von der auffälligen Unstimmigkeit zwischen der fast noch kindlichen Unschuld der Salome und der Brutalität der Enthauptung, griff er den alten Bibeltext auf, nahm Versatzstücke aus dem Cranachbild, die er im Druckverfahren in seine eigene Malerei einbettete, und schuf eine Werkserie mit sieben Diptychen und einer Einzeltafel mit dem Titel „Anatomie eines Tanzes“.
Weiter …
 
„Weibermacht – Kunst im Gespräch“
Von Anja Brandt (14.08.2013)

Ein Gesprächsabend mit Führung durch die Ausstellung „Salome oder Anatomie eines Tanzes“ von Albert Merz am 19. September


flyer_fif_glck_druck_final_seite_1.jpgDie verführerische Eva, die sinnliche Salome, die schöne Bateseba, die erotische Marylin Monroe: Frauen haben Macht über Männer. Machen sie willenlos und verführen sie - so will es die Geschichtsschreibung. Die sogenannte Weibermacht, die man antiken Stoffen, dem Alten Testament oder mittelalterlichen Sagen entlehnte, wurde seit Ende des 15. Jahrhunderts zahlreich im Bild festgehalten.

Sie ist auch Thema im Zyklus „Salome oder Anatomie eines Tanzes“ von Albert Merz, dessen Malerei in der Auferstehungskirche gezeigt wird. Doch welche Rolle spielt das Weibliche im Kampf um die Macht? Gibt es eine Weibermacht? Oder ist das nur eine bequeme Legende, von Männern in die Welt gesetzt, um die Schuld für Verfehlungen bei den übermächtigen Frauen zu suchen, um sich selbst als Opfer zu inszenieren? Gibt es wirklich so etwas wie Verführung, Abhängigkeiten, Willenlosigkeit?

Weiter …
 
Zuhause in vielen Stilrichtungen
Von Anja Brandt (11.07.2013)

Freies SinfonieOrchester Bielefeld mit großer Strahlkraft

130710_konzert_fso_6_web.jpgMit einem furiosen Galakonzert in der Auferstehungskirche am Kurpark feierte das Freie Sinfonie Orchester Bielefeld, unter Leitung von Kapellmeister Witolf Werner, sein zehnjähriges Bestehen.

Wer hat ihn nicht, den Traum die Welt zu bereisen? Mit triumphierenden Klängen über den großen Teich bis nach Amerika zu segeln, und im nächsten Moment schon im fahrenden Zug in den Süden zu sitzen. Und das alles mit dem passenden Soundtrack im Ohr. Auf eine große Klangreise inspiriert durch Werke von Weber, Enescu, Gershwin, Elgar, Badelt, Marquez, de Abreu, van den Berg, nahm das Freie Sinfonie Orchester seine Zuhörer am Montag von Bielefeld über Rumäninen nach Nord- und Südamerika mit. Auf Einladung der Evangelischen Gemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt präsentierten sie auf ihrer Reise um den Globus einen Reichtum an musikalischen Ausdrucksvarianten und technischen Finessen.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 131 - 143 von 544

 

 

Webcam auf dem Kirchturm

Ein Blick vom Kirchturm der Auferstehungskirche Bad Oeynhausen-Altstadt. (Bild vergrößern)

Tipps
Derzeit sind keine wichtigen Termine erfasst. Bitte wenden Sie sich an den Webmaster.
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Neue Artikel
Top-Artikel
Newsfeed
Besucher
542.729Besucher:
87Besucher heute:
247Besucher gestern:
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.