Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Künstlerische Positionen zur Bibel
Von Anja Brandt (27.05.2013)

Ausstellung in der Auferstehungskirche am Kurpark eröffnet

130522_vernissage_kunst_zur_bibel.jpgDie Wanderausstellung „Zeitgenössische Kunst zur Bibel" wurde an Pfingstsonntag vor rund 150 Besuchern in der Auferstehungskirche eröffnet. 69 Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler zeigen eine facettenreiche Auseinandersetzung mit biblischen Texten und Themen.

Die Ausstellung, die auf Einladung des Kulturreferates „KuK!" in den Kirchenkreis Vlotho kam, ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr bis zum 7. Juli zusehen. Der Kurator und Pfarrer Johannes Beer betonte: „Hier wurde ein herrschaftsfreier Dialog zwischen Kunst und Kirche geführt. Jeder Künstler sollte sich auf seine Art auf die Bibel einlassen. Wir Betrachter können durch ihre Bilder die Bibeltexte neu entdecken". Die ausgestellten Bilder, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien und Skulpturen bieten einen umfassenden Eindruck von der Vielfalt, Aktualität und Lebendigkeit der Bibel. Weiteren Glanz verliehen die Sängerin Eike Tiedemann mit ihrer nuancenreichen, sphärischen Vocalperformance und Kreiskantor Harald Sieger mit seinem virtuosen Orgelspiel dem Pfingstfest und der Ausstellung.

 
Anpfiff für „FIF – Forum im Foyer“
Von Anja Brandt (19.05.2013)

Neue Veranstaltungsreihe in der Auferstehungskirche am Kurpark

 

fif_team_1.jpg
Wechselnde Themen aus den Bereichen Theologie, Politik, Kultur und Alltag bilden den Ausgangspunkt für „FIF -Forum im Foyer“. Das FIF-Team v.l.: Heinrich Deppe, Birgit Pietsch, Eike Fleer, Anja Brandt, Hartmut Peltz, Dr. Eva Wilke, Gertraud Strohm-Katzer und Pfarrer Lars Kunkel setzt auf lockere Gespräche in kleinen Runden.
Mit der Auftaktveranstaltung „Aus der Kindheit her weht ein Klang mir nach ...Wir sind doch schon erwachsen" startet am Donnerstag, 23. Mai 2013, 19.30 Uhr, die neue Reihe „FIF - Forum im Foyer" der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt.

Miteinander über Gott und die Welt ins Gespräch kommen, sich auszutauschen und gegenseitig zuhören, ist das Ziel des neuen Konzeptes, dass aus dem Format ‚Forum Kirche' entwickelt wurde. Nach einer kurzen Einleitung in theologische, literarische, kulturelle, politische oder philosophische Fragestellungen sind die Gäste am Wort. In kleinen Runden und lockerer Atmosphäre, oft bei Käse und Rotwein, besteht ausreichend Raum mitzureden, zuzuhören oder sich kritisch einzumischen. „FIF löst das langjährige, erfolgreiche ‚Forum Kirche' ab. Wir setzen jetzt bewusst auf eine offenere Form der Kommunikation und des Austausches. Denn unser Café im Foyer bietet einen guten Erzählraum und viel Platz für aufmerksames Zuhören", erklärt Pfarrer Lars Kunkel das neue Konzept.
Weiter …
 
Ausstellung ab Pfingstsonntag
Von Anja Brandt (17.05.2013)

„Zeitgenössische Kunst zur Bibel“ in der Auferstehungskirche am Kurpark

130516_ausstellung_kunst_bibel_web.jpgAnlässlich des 500. Jahrestages der Reformation hat der Herforder Pfarrer und Kunstkenner Johannes Beer zahlreiche Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich mit der Bibel auseinander zu setzen, sie zu befragen und zu interpretieren.

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: 91 Künstlerinnen und Künstler haben eine oder mehrere Arbeiten – von Arcylgemälden über Zeichnungen, Grafiken, Fotografien bis zu Skulpturen – für dieses Projekt zur Verfügung gestellt, und ein großer Querschnitt ist auf Einladung des Kulturreferates „KuK!" im Ev. Kirchenkreis Vlotho ab Sonntag in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen zu sehen.

Weiter …
 
Von Kirche zu Kirche
Von Rainer Labie (17.05.2013)

Pfingstsonntag: Ökumenische Pilgerreise in der Innenstadt Bad Oeynhausens

130513_nacht_der_offenen_kirchen_01.jpgAlle Jahre wieder ... Nun schon über zehn Jahre begehen die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) zusammengeschlossenen Innenstadtgemeinden Wichern, Altstadt, Christuskirche und die katholische Gemeinde den Abend des Pfingstsonntags mit einer gemeinsamen "Nacht der offenen Kirchen". In diesem Jahr geht es um das Thema „Liebe – Wahrheit – Toleranz", das angesichts der wachsenden multikulturellen Einflüsse in Deutschland besonders aktuell ist.

Der Abend beginnt um 19 Uhr in der Wicherngemeinde mit einer grundlegenden Betrachtung zum Thema "Bibel und Toleranz" und geht weiter zur Altstadtgemeinde, wo um 20 Uhr das Thema „Du sollst Dir (k)ein Bildnis machen" behandelt wird. Von dort ist es nicht weit zur freikirchlichen Christuskirche, wo um 21 Uhr die Praktizierung der Toleranz unter dem Gesichtspunkt "Das war schon immer so – Wie ist Toleranz erlernbar?" Thema ist. Der Umzug endet um 22 Uht in der katholischen Peter-und-Pauls-Kirche am Westkorso mit der spannungsreichen Erkenntnis „Wahrheit in Liebe" und mit einem kleinen Imbiss, bei dem das Thema weiter diskutiert und die Toleranz, ja mehr noch die Gemeinschaft der verschiedenen christlichen Kirchen in Bad Oeynhausen erlebt werden kann.

Weiter …
 
Ein Lehrer par excellence
Von Bernhard Silaschi (17.05.2013)

Nachruf auf Udo Theissmann

130513_udo_theissmann.jpgVöllig unerwartet mussten Familie, Freunde und Wegbegleiter von Udo Theissmann Abschied nehmen, der zuvor am 19. April zuhause verstorben war. Vielen Menschen wird er vor allem als theologisch engagierter Lehrer in Erinnerung bleiben. Im beste Sinne suchte er in seinen vielfältigen Tätigkeitsbereichen ob haupt- oder ehrenamtlich, theologische Bildung zu vermitteln und tat dies auf Augenhöhe ohne jeglichen besserwisserischen Dünkel.

Udo Theissmann wurde am 17. September 1941 in Büren geboren, wo er auch aufwuchs und zunächst die dortige Mauritiusschule der Jesuiten besuchte. Nach dem Abitur am Reismann Gymnasium in Paderborn studierte er Theologie und Philosophie in Münster. Besonders prägte ihn dort Professor Dr.Trutz Rendtorff als theologischer Lehrer und die Werke Paul Tillichs.
Als junger Lehrer kam Udo Theissmann an das Städtische Gymnasium nach Löhne und wurde nach einigen Jahren Fach- und Hauptseminarleiter für das Fach Religion in Minden. Einen Schwerpunkt seiner Lehrtätigkeit sah er darin, mit angehenden Lehrern zu arbeiten und Ihnen die Freude am Unterricht und die Verantwortung für den Lehrerberuf zu vermitteln.

Weiter …
 
Literaturgottesdienst zu "Schatten"
Von Lars Kunkel (18.04.2013)

team_litgo.jpgDer nächste Literaturgottesdienst in der Reihe Lebensbücher ist am Samstag, dem 27. April, um 19 Uhr, in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen. Im Mittelpunkt des 24. Literaturgottesdienstes steht das Buch „Schatten“ von Karin Alvtegen.

Die schwedische Autorin beschreibt in diesem spannenden Roman die Geschichte von Menschen, die im Schatten stehen und von solchen, die andere in den Schatten stellen: Nachdem die langjährige Haushälterin des Schriftstellers Axel Ragnerfeldt gestorben ist, macht sich deren Nachlassverwalterin auf die Suche nach der Vergangenheit und schreckt damit Menschen auf, die bislang dafür gesorgt haben, dass die Wahrheit über die Schriftstellerfamilie und den Erfolg Ragnerfeldts nicht ans Licht kommt.

Das Team vom Literaturgottesdienst verknüpft die Thematik aus dem Roman mit Impulsen des christlichen Glaubens, eröffnet den Besuchern neue Denkansätze und stellt spannende Lebensfragen. Durch szenische Lesungen wird in das Buch eingeführt. Eine vorherige Lektüre des Buches ist also nicht unbedingt erforderlich.

Weiter …
 
Berufen, um Glauben zu wecken und zu stärken
Von Anja Brandt (07.02.2013)

Christian Polenz ist der erste Prädikant in der Altstadtgemeinde

130205-einfuerhrung-christian-polenz-1.jpgIn einem festlichen Gottesdienst in der Auferstehungskirche ist Christian Polenz von Superintendent Andreas Huneke, Pfarrer Lars Kunkel und dem Presbyterium der Altstadtgemeinde am Sonntag als Prädikant eingesegnet worden.

Der Projektmanager, der mit seiner Familie in Bad Oeynhausen lebt, hat sich ein Jahr lang für die neue Aufgabe ausbilden lassen und nun "das Recht der freien Wortverkündigung und der Sakramentsverwaltung" erhalten. Superintendent Andreas Huneke segnete ihn für seine neue Aufgabe und überreichte ihm die Ernennungsurkunde der Evangelischen Kirche von Westfalen. „Predigen ist kein Vorrecht der Theologinnen und Theologen, dazu können auch andere geeignete Frauen und Männer berufen werden. Christian Polenz hat die Gabe, Gottes Wort so zu verkündigen, dass wir es verstehen können", erläuterte der Superintendent des Kirchenkreises Vlotho die Berufung des 33-jährigen. Sein ehrenamtliches, engagiertes Wirken sei eine Bereicherung des gemeindlichen und gottesdienstlichen Lebens, so Pfarrer Lars Kunkel, der den Industriekaufmann zu der Ausbildung ermuntert hatte. Der wichtige Grundsatz „des Priestertums aller Gläubigen" der Evangelischen Kirche finde nun durch Christian Polenz in der Altstadtgemeinde seinen Ausdruck.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 105 - 111 von 394

 

 

:: Tipps ::
mehr Tipps
:: Download Aktueller Gemeindebrief ::
191123_gemeindebrief_titel.jpg
:: Neue Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2020 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.