Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Ausstellung vom 01. bis 26. November
Wir leben mittendrin (28.10.2020)

Karikaturen zu Sterben, Tod und Trauer

201028_201023-karikaturen-ausstellung-titelbild-barbara-henninger.jpgErstellt am 26.10.2020zurück zur Übersicht Die Ausstellung »SIE hat mir der Himmel geschickt!« wurde im Jahr 2012 von der ›Hospizakademie Bamberg‹ zusammengestellt, die sich seit knapp 20 Jahren auf vielfältige Weise mit den Themen Sterben, Tod und Trauer und der Begleitung von Menschen in diesen Grenzerfahrungen beschäftigt.

In unserer Region tun dies zum Glück auch viele Menschen unterschiedlichster Profession in verschiedenen Arbeitsbereichen innerhalb und außerhalb der Kirchen – und eine besondere Bedeutung kommt dabei sicher nicht zuletzt den beiden ambulanten Hospizdiensten in Bad Oeynhausen/Vlotho und Löhne zu. Ihre Arbeit geschieht in der Überzeugung, die etwa in der Satzungs-Präambel der Löhner Gruppe so formuliert ist: »Jedes, auch das zu Ende gehende Leben, hat Zukunft und Hoffnung, Würde und Sinn. Auf der Grundlage christlicher Lebenswerte engagieren sich bei uns Menschen unterschiedlicher religiöser und weltanschaulicher Ansichten mit dem Ziel, Sterben als menschenwürdiges Leben bis zum Tod zu ermöglichen« und Menschen auch in ihrer Trauer nicht allein zu lassen.

Weiter …
 
ABGESAGT:
Wir leben mittendrin (26.10.2020)

Rechts(d)ruck in der Gesellschaft?

Ein Abend in der Reihe „Forum im Foyer" am 29. Oktober um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark.

201026_kiboa_fif_logo13_4c.jpgDas grausame Attentat in Halle, der Mord an Walter Lübcke, eine zunehmend abwertende Sprache des Hasses und der Gewalt gegenüber Geflüchteten und unterstützenden Ehrenamtlichen, insbesondere auch gegenüber PolitikerInnen - es wird deutlich, dass sich Einiges in Deutschland verändert hat.

Es findet eine Diskursverschiebung bei Parteien und in den sozialen Medien statt, es bilden sich neue Zusammenschlüsse gegen Geflüchtete, gegen den Islam, gegen Juden und andere Minderheiten.

Die Altstadtgemeinde bietet ein „Forum im Foyer", um miteinander ins Gespräch zu kommen. Dieter Frohloff, ehemaliger Leiter der Gewalt Akademie Villigst und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus, wird an diesem FiF-Abend in einem Impulsvortrag unterschiedlichen Begriffe wie „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit", „Rassismus", „Rechtspopulismus" und „Rechtsextremismus" einordnen und voneinander abgrenzen.

Weiter …
 
Musik und Poesie zur Herbstzeit
Kirchenmusik in der Altstadt (19.10.2020)

Gelungener Start in die Konzertsaison

201019_orgelkonzert.jpgZu einer „musikalischen und poetischen Reise durch die Herbsttage“ begrüßte Presbyterin Claudia Hensler die rund etwa 100 Zuhörer am Sonntagabend in der Auferstehungskirche am Kurpark. „Nach einer langen musikalischen Pause ist dieses kurzfristig organisierte Konzert der Start in die Saison 2020/21 und ein Test, wie viele kommen“, sagte Kreiskantor József Opicz.

Mit Johann Sebastian Bachs Präludium in h-Moll begann er das vielfältige Konzert: „Dieses Werk habe ich hier schon einmal gespielt, als Eröffnungsstück für meine Bewerbung 2019“. In einer schwungvollen Orgelimprovisation über Themen des Herbstes ließ er auch Zeilen aus dem Choral „Wir pflügen und wir streuen“ anklingen, der auch zum Erntedankfest gesungen wird. „Die Meditation von Louis Vierne und das Des-Dur Andante aus L'Organiste von César Franck wurden ursprünglich für Harmonium komponiert“, erläuterte der Kreiskantor. „Ich hoffe, die Orgel ist heute ein würdiger Ersatz dafür.“ In seiner Registrierung der tänzerisch bewegten Werke ließ er die Ott-Orgel in der Art eines Harmoniums erklingen. Mit dem festlichen Concerto in h-Moll von Johann Gottfried Walther setzte József Opicz einen strahlenden musikalischen Schlusspunkt.

Weiter …
 
Ein lebendiger Glaube ist offen für Vielfalt
Wir leben mittendrin (29.08.2020)

44. Literaturgottesdienst zum Auftakt der „Poetischen Quellen“

200829_litgo_web.jpgDas internationale Literaturfest „Poetische Quellen“ in Bad Oeynhausen ist mit einem besonderen Literaturgottesdienst in der Auferstehungskirche am Kurpark gestartet. Der mittlerweile 44. Gottesdienst dieser besonderen Form musste wie alle anderen Veranstaltungen des Literaturfestes unter besonderen Corona-Hygienevorgaben stattfinden.

Die 150 festen Plätze in der größten Kirche im Kirchenkreis waren bereits vor der Veranstaltung ausgebucht. Zur inoffiziellen Eröffnung der Poetischen Quellen, die in diesem Jahr unter dem Motto „Literatur und Widerstand“ stehen, wurde aus dem dritten und letzten Teil der Teilacher Trilogie „Herr Klee und Herr Feld“ gelesen. Wirkungsvolle Ausschnitte brachten einen humorvollen und zugleich tiefgründigen Einblick in das Werk von Michel Bergmann.

Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst vom Duo „Diaspora“ aus Detmold. Mike Pigorsch (Gitarre) und Beate Ramisch (Gesang und Melodica) spielten Chansons und Klezmer-Klänge passend zu den verlesenen Textstellen. Die Besucher erlebten eine literarische Reise und begleiteten das Leben der jüdischen Brüder Kleefeld und ihrer neuen Haushälterin Zamira.

Weiter …
 
Menschen sind auf Liebe angewiesen
Wir leben mittendrin (08.07.2020)

Erster Internationaler Gottesdienst nach Corona-Pause

200708_200707-internationaler-gottesdienst.jpgNachdem seit einigen Wochen wieder in allen evangelischen Kirchen Gottesdienste gefeiert werden dürfen, ist auch die Internationale Gemeinde in der Auferstehungskirche am Kurpark Bad Oeynhausen wieder gestartet. Aufgrund der Corona Pandemie konnten seit März keine Internationalen Gottesdienste in der Altstadtgemeinde mehr gefeiert werden. Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit. Unter dem Titel „Gastfreundschaft leben und erfahren" kamen circa 50 Besucher zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. 

Während der vergangenen Monate hielt die Internationale Gemeinde im Kirchenkreis Vlotho über Rundbriefe, Nachrichten, Telefonate und kleinere Besuche mit ausreichend Abstand Kontakt zueinander. „Endlich sehen wir uns wieder. Viele bekannte Gesichter sind da, aber eine herzliche Begrüßung ist noch nicht möglich, so wie wir es gewohnt sind", sagte Christian Hohmann. Er ist Regionalpfarrer des Amtes für Mission und Ökumene und gestaltete den Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Elsie Joy de la Cruz. Musikalisch unterstützt wurde der Gottesdienst durch Merle Dräger. Mit ihrer faszinierenden Stimme erfüllte sie begleitet durch ein Klavier das gesamte Kirchenschiff der Auferstehungskirche.
Weiter …
 
An(ge)dacht
Wir leben mittendrin (04.07.2020)
 
Podcast: "Treffen sich zwei Pfarrer...
Wir leben mittendrin (04.07.2020)

200602_podcast-kunkel-edler.jpgGemeinsam mit den Pfarrern Lars Kunkel (Bad Oeynhausen-Altstadt) und Wolfgang Edler (Eidinghausen-Dehme) entstand im Kirchenkreis die Idee zum wöchentlichen Podcast. Einmal die Woche treffen Sie sich und tauschen sich über das aus, was in ihren Gemeinden passiert ist: Begegnungen, Gespräche, skurriles aus dem Alltag eines Pfarrers. Dabei besprechen sie alltägliche Dinge, aber auch den Glauben.

Aktuelle und ältere Folgen hier

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 410

 

 

:: Download aktueller Gemeindebrief ::
Download Gemeindebrief
:: Tipps ::
mehr Tipps
:: Neue Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2020 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.