logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Bauprojekt arrow Bautagebuch Woche 4
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Bautagebuch Woche 4 Drucken
Von Lars Kunkel (03.11.2010)

Blaue Flecken und goldenes Licht

dsc01621.jpgIn dieser Woche ist im Außenbereich der Kirche an der Eingangstür ein Gerüst aufgebaut worden. Hier wird der Eingangsbereich vergrößert und jetzt sieht man auch von außen, dass gebaut wird. Und während ich noch staunend die Gerüstkonstruktion bewundert und den Blick neugierig nach oben gerichtet hatte, habe ich mir prompt das Schienbein gestoßen und einen schönen blauen Fleck zugezogen. Macht nichts. Es ist einfach zu spannend zu sehen, wie sich der Eingangsbereich vergrößert.

Und das geschieht übrigens aus gutem Grund: Wir haben unserer Architektin von der Idee der offenen Kirche erzählt. Die Auferstehungskirche ist täglich für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Aber auch das Angebot der Altstadtgemeinde richtet sich an Menschen, die der Kirche nahe oder aber auch etwas ferner stehen. So entstand die Idee, den Gedanken der Öffnung und Durchlässigkeit auch  architektonisch umzusetzen. In Zukunft wird das Leben in der Kirche noch deutlicher in der Stadt sichtbar sein und von der Kirche aus wird man die Stadt sehen. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man sicher hinter dicken Mauern abgeschottet hat.

Weil der Vorraum heller und freundlicher wird, haben wir das „Licht“ in den Mittelpunkt unseres Konzeptes gestellt. Die Kirche wird sprichwörtlich in die Stadt ausstrahlen, gleichzeitig wird das Tageslicht die Kirche heller machen. „Es werde Licht!“, heißt es in der Bibel ganz am Anfang, weil auch Gott findet, dass Helligkeit und Sichtbarkeit zu seiner Schöpfung dazugehören. An dieses erste Schöpfungswort Gottes erinnern wir uns sehr gerne und haben es deshalb als Motto für unsere Kirchenrenovierung ausgewählt.

Und damit es auch wirklich hell und schön wird und wir gleichzeitig Energie einsparen und auf zukunftsfähige Leuchtmittel setzen können, haben wir Profis mit der Lichtplanung beauftragt. Herr Schiminski von der Firma SSP-Design aus Hildesheim hat ein professionelles und ansprechendes Lichtkonzept für den Kirchvorraum erarbeitet. Dazu möchte ich hier aber noch nicht zu viel verraten. Was hingegen immer deutlicher wird: Im Kirchenschiff strahlen derzeit 20 Lampen mit jeweils 300 Watt. Das ist kaum zu verantworten und fast unbezahlbar. Also wagen wir den Schritt in das neue Zeitalter energiesparender Leuchtmittel.

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.