logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Improvisationen für Hammer und Orgel
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Improvisationen für Hammer und Orgel Drucken
Von Anja Brandt (21.09.2010)

Besonderes Kunstprojekt in der Kirche

100920_kunstaktion_wulf_sieger_web.jpgAvantgardistisch ging es am Sonntag zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der evangelischen Friedhöfe Dehme und Altstadt in der Auferstehungskirche zu: Steinbildhauermeister Olaf Wulf und Kreiskantor Harald Sieger betraten mit ihrer Kunstaktion „Klang und Stein“ Neuland. Klangsensibilität und bildhauerische Virtuosität kennzeichneten ihr „Spiel“, dass die zahlreichen Besucher innerlich ansprach.

Im Chorraum der Auferstehungs-Kirche steht Olaf Wulf, ein blonder, kräftiger Mann mittleren Alters gekleidet mit einer Lederschürze – in der Hand hält er einen Fäustel und ein Schlageisen. Neben ihm steht ein meterhoher massiver Block aus Oberkirchener Sandstein. Darauf sind feine, senkrecht und waagerecht verlaufende Linien zu sehen. Sie verraten, dass es sich um ein steinernes Notenblatt handelt. Sicher treibt Wulf seinen Meißel in den Stein, um Teile abzuspalten. In unregelmäßigen Abständen entlang der Linien entstehen Kerben, in die farbige Steine eingesetzt werden.kommt.

Während der Steinmetz aus Köln die unterschiedlichsten Muster in den Stein haut, spürt Harald Sieger, Kantor der Altstadtgemeinde, ihnen mit eigenen Orgelimprovisationen nach. Gerade mal ein Blatt mit hin- und herhüpfenden Punkten hat der Organist vor sich. Kaum vorstellbar, daraus Musik zu kreieren. Und doch ist es möglich: Es handelt sich um freie Kompositionsversuche, um einen Prozess, über ein kreatives Muster zur Musik zu finden. Den Anstoß dazu gaben die Besucher. Sie hatten die Möglichkeit, auf ausgelegten Notenblättern mit Glassteinen optische Muster zu legen. Diese recht unterschiedlichen Motive – von geometrischen Mustern bis zu Notenabfolgen - reichten Harald Sieger um Klänge spontan hinzuwerfen. „Diese Notenköpfe geben mir eine Art Melodie an, die ich versuche zu improvisieren, zu variieren, immer wieder zu verändern“, erklärte der Kantor des Kirchenkreises Vlotho die ungewöhnliche Herangehensweise.

Gefragt war jeweils die Spontaneität des Augenblicks und die Verfügbarkeit über eine Unmenge von musikalischen Elementen. So füllte sich die Auferstehungskirche mit variantenreichen Klangfarben, ständig begleitet von dem ganz eigenen Laut des Meißels im Stein. Ein seltenes Konzert, das in jedem Augenblick wegen des Einfallreichtums des Improvisators aufhorchen ließ gepaart mit einer handwerklich höchst anspruchsvollen Arbeit, die von zahlreichen Besuchern begeistert verfolgt wurde.

Am Ende des Tages hatte der Steinbildhauermeister Olaf Wulf aus dem Sandsteinblock eine eindrucksvolle stilisierte Orgel gehauen. Sie wird bis zum Ewigkeitssonntag in der Auferstehungskirche zu sehen sein, bevor sie einen Platz auf dem Altstadt-Friedhof be
 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
Derzeit sind keine wichtigen Termine erfasst. Bitte wenden Sie sich an den Webmaster.
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.