logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerkl
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Der afrikanische Christus
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png

 

Der afrikanische Christus Drucken
Von Anja Brandt (01.09.2010)

_dsc7292.jpgDas  "Afrikanische Kruzifix? von Gerhard Marcks aus dem Jahre 1956 steht unmittelbar hinter dem Altar vor dem großen Kirchenfenster des Glaskünstlers Gottfried von Stockhausen. Das ?Afrikanische Kreuz? zeigt einen im Sterben erhabenen Christus: den Kopf leicht gesenkt, die Augen geschlossen, den Bart gestützt, die Haare streng gescheitelt in stiller Eindringlichkeit. Die Plastik entstand unter dem Eindruck einer 1955 erfolgten Reise nach Namibia, dem damaligen Südwestafrika. Gerhard Marcks war begeistert von den Menschen.

Er rühmte ?wie majestätisch (sie) langsam in ihren farbigen Roben über die Straße schreiten. So was von Figuren! Diese schmalen Köpfe, zarten Nacken, flachen Schultern, feinen Hände und langen Läufe ihren schlanken und schmalen Körpern?? Zurück in Köln fanden diese vor Ort in Zeichnungen festgehaltenen Eindrücke ihre bildhauerische Umsetzung in schlanken, kantigen Figuren. So auch beim Gekreuzigten. Seine Gesichtszüge sollen einem jungen Afrikaner, den er auf seiner Schiffsreise im Roten Meer gezeichnet hatte, entsprechen.

In diesem Gesicht, so Marcks, sei ?die ganze Not seines unterdrückten und geschundenen Volkes zu sehen?. Neben den afrikanischen Einflüssen, erinnern der strenge Ausdruck und die puristische Ebenmäßigkeit ebenso an romanische Christusabbildungen.
Marcks stellt Christus nicht als Geschändeten und Entstellten dar, sondern ohne Dornenkrone als einen im Sterben über alles Menschliche Erhabenen. Marcks schrieb damals, dass er erfahren habe, wie außerordentlich Menschen zu leiden vermöchten. Ihn fordere das Geheimnis des Auferstandenen heraus. Sein gekreuzigter Jesus ist selbst zum Kreuzeszeichen geworden, ein andachtschaffendes, trostspendendes Gegenüber für die Gemeinde das ganze Kirchenjahr hindurch.
Marcks Einfluß begegnet uns auch bei der Gestaltung des schlichten Altarblocks und der beiden schmiedeeisernen Leuchter. Der vergoldete Hahn auf dem Kirchturm der Auferstehungskirche geht auf einen Entwurf von ihm zurück. Mit seinen zwölf Federn auf der Brust ziert der ?Gallus Triumphans? das Dienstsiegel der Altstadtgemeinde.
_dsc7282.jpgDer 1889 in Berlin geborene Gerhard Marcks gehört neben Wilhelm Lehmbruck, Ernst Barlach und Georg Kolbe zu den bedeutendsten deutschen Bildhauern des 20. Jahrhunderts. In seinem Werk vereinigt sich Tradition und Moderne. Hauptmerkmal seiner Plastiken ist die Figürlichkeit. Ab etwa 1910 orientierte er sich an der expressionistischen Formensprache. Später ließ er sich von der griechischen Antike beeinflussen, seine Figuren wurden vereinfacht und knapper im Ausdruck. Neben wenigen Versuchen in Stein bevorzugte er seit Mitte der 20er Jahre Bronze als Material.
Die Auferstehungskirche in der Innenstadt von Bad Oeynhausen ist täglich geöffnet von 9.00 ? 18.00 Uhr.

 

 

F

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.