logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Gottesdienst arrow Literaturgottesdienst arrow Literaturgottesdienst an den Poetischen Quellen
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Literaturgottesdienst an den Poetischen Quellen Drucken
Von Online-Redaktion (31.08.2008)

„Das falsche Gewicht“ von Joseph Roth 
Die Erwartungen der Veranstalter wurden sicherlich übertroffen: Rund 320 Besucherinnen und Besucher kamen zum Literaturgottesdienst, der in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen der Poetischen Quellen auf der Naturbühne der „Aqua magica“ stattfand. Der Sonntagmorgen des Literaturfestes war dem gemeinsamen Nachdenken über Joseph Roths Roman „Das falsche Gewicht“ gewidmet, der im Jahr 1937 erstmals erschien.

Das strahlende Sommerwetter lockte sicherlich ebenso wie die Präsentation der Geschichte um den Eichmeister Anselm Eibenschütz, die vom Team des Literaturgottesdienstes szenisch gelesen wurde.

Dem redlichen Eichmeister, der zunächst Recht und Gerechtigkeit wahrt und auf die richtigen Gewichte achtet, wird sein eigenes Gesetz zum Verhängnis. Einsam und unverstanden verliebt er sich in die Frau seines kriminellen Gegenspielers und verliert darüber selbst seine Redlichkeit. Er wendet das Gesetz erbarmungslos an und zerstört damit Leben. Im Sterben begegnet er dem großen Eichmeister, der die Gewichte des Eichmeisters prüft, sie für falsch und dennoch richtig befindet.


Pfarrer Lars Kunkel stellte die Existenz des Anselm Eibenschütz, für den nach der Entlassung aus der Armee eine Welt mit fest gefügten Werten verloren gegangen war, in Beziehung zum Leben der Menschen in der Gegenwart. Auch Europa habe die schützende Kaserne des Mittelalters verlassen, in der die Kirche dem Menschen klare moralische Grundsätze verordnete. Jetzt müsse Europa mit der neuen Freiheit umzugehen lernen. Der christliche Glaube werfe hier wichtige Werte in die Waagschale, wie etwa die Solidarität mit den Schwächeren oder die Bewahrung der Schöpfung. Zugleich sei christliche Ethik aber Verantwortungsethik. Weil der Mensch aus der Vergebung Gottes lebe, wachse so Raum für ein freies Handeln. Der Mensch im Europa des 21. Jahrhunderts müsse die Welt gestalten und dürfe dabei auch Fehler machen, so der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt.


Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen der Saxophonist Sebastian Büscher und der Pianist Jörn Stolting, die mit ihren sensiblen Jazzvariationen die nachdenkliche Atmosphäre des Gottesdienstes unterstrichen.

Michael Scholz, Organisator der “Poetischen Quellen“ bedankte sich beim Team des Literaturgottesdienstes für die Vorbereitung dieses Ereignisses und sprach gleich eine Einladung aus, im Rahmen des nächsten Literaturfestes wieder einen Gottesdienst zu gestalten. Diese Einladung wurde von den Besucherinnen und Besuchern mit Applaus begrüßt.

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.