logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Rede zur Konfirmation 2008
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Rede zur Konfirmation 2008 Drucken
Von Dorothee Dorn (10.04.2008)

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden, liebe Eltern und Paten,

nun liegen sie hinter uns, die Tage und Wochen der Vorbereitung zu eurem Fest; Einladungen der Familie, Paten und Freunde, Planungen voll freudiger Erwartung, denn alle kommen ja zu eurem Ehrentag.

Gerne habe ich dabei an meine eigene Konfirmation zurückgedacht, denn sie ist mir bis heute in lebendiger, guter Erinnerung. Doch ich habe mich gefragt, was bedeutet das Fest unserer Tochter für mich? Ist es nicht auch ein Stück unser Tag und unser Fest als Eltern? Ihr tretet ja nun in einen weiteren Lebensabschnitt ein - nämlich das Erwachsenwerden. Für uns Eltern heißt es jetzt auf die Fundamente zu bauen, die wir in eurer Erziehung gelegt haben, euch zu vertrauen und nach und nach loszulassen. Eigene Erfahrungen zu machen - sowohl gute als auch schlechte - das gehört zu jedem Wachstum dazu. Mit der Taufe haben wir euch Gott und den Paten anvertraut. Also könnt ihr euch weiterhin auf Unterstützung und Hilfe verlassen. Heute geben wir ein Stück Verantwortung an euch ab.

So wünsche ich euch für die nächsten Schritte auf eurem Lebensweg einen sicheren Tritt, Mut und Entscheidungsfreude.

Uns Eltern wünsche ich Kraft, euch in ein selbstbestimmtes, verantwortliches Leben zu begleiten, für das die unverzichtbaren Grundsätze menschlichen Miteinanders gelten, wie Achtung des Andersdenkenden, Engagement und Mitgefühl.

Lasst uns alle einen schönen und unvergesslichen Tag mit Familie und Freunden verbringen, denn das stand ja auch ganz oben auf eurer Liste, warum ihr konfirmiert werden möchtet. Zum Schluss möchte ich euch einen Satz von Aurelius Augustinus mit auf den Weg geben:

Denen, die Gott lieben, verwandelt er alles ins Gute, auch ihre Irrwege und Fehler lässt Gott ihnen zum Guten werden. Denn die Liebe sollt ihr nie verlieren.


Dorothee Dorn

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Losungen
Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.