logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Kein Glaubensleben ohne Zweifel
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Kein Glaubensleben ohne Zweifel Drucken
Von Monika Stockhausen (05.03.2008)

Erste Thomas-Messe in der Auferstehungskirche in Bad Oeynhausen

Claudia Sieker vom Vorbereitungsteam der Thomas-Messe, an der „Klagemauer“. Foto: Monika Stockhausen
Claudia Sieker vom Vorbereitungsteam der Thomas-Messe, an der „Klagemauer“. Foto: Monika Stockhausen
Unter dem Motto „Zweifel los" feierten Menschen aus dem Kirchenkreis Vlotho in der Evangelischen Auferstehungskirche zum ersten Mal eine Thomas-Messe. Die auf der Suche nach neuen spirituellen Erfahrungs- und Ausdrucksformen in Helsinki entstandene Gottesdienstform wurde von einem Vorbereitungskreis im Kirchenkreis Vlotho umgesetzt und enthielt neben Vertrautem wie Predigt, Gebet und Lied auch neue Angebote.

So gab es die Möglichkeit,  Bedrückendes in Form eines Schuldsteines am Versöhnungskreuz niederzulegen, Klagen und Fragen aufzuschreiben und an einer Klagemauer niederzulegen, sich salben und segnen zu lassen, oder Texte zum Nach - und Weiterdenken auf sich wirken zu lassen.

Die Veranstalter hatten die Orte für diese unterschiedlichen Erfahrungen im ganzen Kirchenraum verteilt. Die Angebote wurden sehr intensiv und aufmerksam aufgenommen.

Der Zweifel als Antipode des Glaubens stand im Zentrum der Predigt, die Pfarrer Lars Kunkel hielt. Der zweifelnde Jünger Thomas, der erst nach dem sinnlichen Kontakt mit dem Auferstandenen zur Gewissheit des Glaubens gelangt, war eine Figur, an der der Theologe die Bedeutung des Zweifels erklärte. „Wir heute haben es, 2000 Jahre nach Jesus, eigentlich noch schwerer, weil wir nicht, wie Thomas, Jesus direkt berühren und erleben können".

Doch es gelte auch heute die Zusage Jesu, dass zweifelnde Menschen mit ihm in Berührung kommen dürfen und können: „Zweifler sind gute Christen, weil sie Gott willkommen sind und wenn sie sich auf den Weg zu ihm machen", fasste Pfarrer Kunkel zusammen.

Auch die Feier des Abendmahls, das in den Bänken ausgeteilt wurde, gehörte zu den Angeboten,  die Gegenwart Christi sinnenhaft zu erleben und so die Nähe Gottes zu spüren.

Die Lieder des Gottesdienstes wurden vom Chor „Rehmissimo" unter Leitung von Ute Lindemann-Treude interpretiert. So wurden auch diejenigen, denen diese Lieder nicht so vertraut waren, zum Mitsingen eingeladen.

Im Anschluss an die Thomas-Messe bestand die Möglichkeit, sich bei Tee und Gebäck im Vorraum über den Gottesdienst auszutauschen und mit den Mitarbeitenden im Team zu sprechen.
 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.