logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Schenkerin wird zur Beschenkten
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Schenkerin wird zur Beschenkten Drucken
Von Nicole Sielermann (Text und Fotos, Neue Westfälische) (09.01.2007)

Renate Macke ist für den Besuchskreis der Altstadtgemeinde unterwegs
  

mackeBad Oeynhausen. Bereit sein, sich einzulassen auf alles, was da ist. Respektieren, Anerkennen und Wertschätzen - Renate Macke führt die Punkte an, die beim Besuchsdienst an erster Stelle stehen. „Ich besuche dich, weil du mir wichtig bist", erklärt sie die erforderliche Einstellung. Seit einigen Monaten ist die 65-Jährige für den Besuchskreis der Altstadtgemeinde unterwegs. Und ist bei den meisten Geburtstagen ein gern gesehener Gast.
Aus dem Gemeindebrief hatte Renate Macke vom neuen Besuchsdienst erfahren. „Ich habe aber nicht sofort gesagt, das ist etwas für mich", winkt sie ab. „Ich brauchte noch einen Schubs von außen." Also ging sie zum Info-Abend und ließ sich dabei bereitwillig begeistern für die Geburtstagsbesuche. „Zeit, das Gewissen der Gesellschaft gegenüber, Helfersyndrom und Nächstenliebe. Wenn Sie so wollen, kam das alles zusammen", sagt sie lachend.
Von April bis September wurde Renate Macke geschult und hat seitdem durchweg positive Begegnungen erlebt. Nur zweimal war sie nicht willkommen: „Einmal ging die Tür relativ schnell zu. Da kann man nichts machen", sagt sie und zuckt die Schultern. „Aber ich hatte so viele gute Begegnungen, die wiegen die beiden auf."
Gott und den christlichen Glauben bringt Renate Macke nur dann ins Gespräch, wenn der Besuchte das auch will. „Spielt der Glaube eine Rolle, spreche ich zum Abschied einen Segen. Aber ich zwinge das niemanden auf", betont sie.
Gemeindemitglieder ab 80 Jahre besuchen die zurzeit acht Frauen des Besuchskreises zu den Geburtstagen. „In den eigenen vier Wänden und in den Altenheimen." Dort fände man andere Menschen als in den eigenen Häusern oder Wohnungen, hat sie erfahren.
Im Gepäck hat Renate Macke bei ihren Besuchen eine Glückwunschkarte mit einem handgeschriebenen persönlichen Text und zusätzlich eine Fisch-Kerze oder ein Geburtstagsbüchlein mit kleinen Geschichten, Gedichten, Bibelversen oder auch Liedern. „Darin findet sich für jeden Menschen etwas wieder." Und werden viele Erinnerungen geweckt: „Viele Ältere haben einige Sachen noch in der Schule gelernt und erinnern sich gerne. das zaubert dann oft ein Lächeln aufs Gesicht." Und das ist für die 65-Jährige der schönste Dank: „Das sind die Momente, in denen es richtig Spaß macht."
Doch nicht nur fröhliche Begegnungen, auch traurige gehören zum Alltag des Besuchsdienstes dazu. „Wobei sich die meisten Älteren eingerichtet haben. Sie sind zufrieden", hat sie beobachtet. Gibt es trotzdem Probleme, stehen Pfarrer Lars Kunkel und Pfarrerin Barbara Fischer von der Altstadtgemeinde ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Bereut hat Renate Macke ihren Schritt in den Besuchsdienst nicht eine Minute. „Es ist für mich eine große Freude", sagt sie. „Die Menschen erzählen aus ihrem Leben und das ist faszinierend. Sie haben so viele Höhen und Tiefen erlebt, dass es oft bewundernswert ist. Und trotzdem haben sie immer noch Freude am Leben." Oft werde das Schatzkästchen mit Fotos, Sportmedaillen oder Zeitungsartikeln hervor gekramt und von früher erzählt. „Manchmal wenn ich von einem Besuch zurückkehre, bin ich die Beschenkte."
Ein Gespür für die Menschen entwickeln, sensibel reagieren und agieren - das ist das A und O des Besuchsdienstes. „Die Menschen müssen mir wichtig sein", betont sie. Wer einfach nur Zeit habe und irgendetwas machen wolle, solle lieber Tennisspielen gehen. „Aber so ein Besuchsdienst ist eine gute Sache. Er bereichert das Leben."
 
 
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Neues Westfälischen, Bad Oeynhausen) 
 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Losungen
Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.