logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Kirchenmusik arrow Es wird gejauchzt und frohlockt
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Es wird gejauchzt und frohlockt Drucken
Von Elke Niedringhaus-Haasper (Neue Westfälische) (19.12.2006)
Kantorei, Solisten und Bach-Ensemble verbreiten in der Auferstehungskirche festliche Jubelstimmung
 
kantorei_wo
Bad Oeynhausen. Mit einem sanften Ruck schließt sich die schwere dunkle Eisentür der Auferstehungskirche. Das „Last Christmas-Gedudel“ vom hundert Meter entfernten Weihnachtsmarkt ist nicht mehr zu hören. Statt dessen ein imposanter Eingangschor: Mit Pauken und Trompeten wird die Zeit vor Jesus Geburt eingeläutet.
Das Weihnachtsoratorium, eines der populärsten Werke von Johann Sebastian Bach, gehört in der Auferstehungskirche längst zum guten Ton. Die Kantorei bescherte den Gästen auch in diesem Jahr einen Konzertabend gefälliger Ruhe und Zufriedenheit. 
Nach seinem Einzug durch den Mittelgang zum Altar stürzt sich der Chor lustvoll in den freudig-festlichen Grundcharakter des Oratoriums und versprüht Jubelstimmung. Der sind allerdings Grenzen gesetzt: Aufgrund ihrer Klangfülle können nicht alle sechs Kantaten vollständig zu Gehör gebracht werden. Die zwei Weihnachtstage, die zu Zeiten Johann Sebastian Bachs noch gefeiert wurden, fallen aus; Kantor Harald Sieger hat sich für den Heiligen Abend, den Neujahrstag, den folgenden Sonntag und das Epiphanienfest entschieden. Der Erzähler berichtet mit angenehmer Textverständlichkeit von der Reise Maria und Josephs nach Bethlehem, der Geburt Jesu, der Beschneidung des Gottessohnes, der Anbetung durch die Weisen aus dem Morgenland und dem Schrecken des König Herodes. Der Bass fragt sich im Wechsel mit dem Sopranchoral, wie sich Jesus am besten rühmen lässt. Die Tenorarie erbittet Kraft und Mut. Der Choral fordert Jesu Beistand.
 
Es wird gejauchzt, frohlockt und die Tage werden gepriesen. D-Dur jubelt über das Oratorium. Kein anderes musikalisches Werk gehört so sehr zu Weihnachten wie dieses Oratorium. Geigen, Flöten, Schalmeien, Oboen und Streicher aus dem Bad Oeynhausener Bach-Ensemble steigern sich mit dem Chor im harmonischen Zusammenspiel. Die helle Freude an der Weihnachtszeit wird durch die Musik Johann Sebastian Bachs erlebbar. Dazwischen bekommt das Oratorium durch die einzelnen Solisten immer wieder ganz besonderen Glanz: Der glockig-helle Sopran von Ina Jannsen schwebt mit verzückender Leichtigkeit durch das Oratorium. Dazwischen geben der Tenor Johann Penner und der Bass Markus Decker einzelnen Passagen besonderen Stellenwert.
 
Der weltliche Ursprung einzelner Stücke aus dem Weihnachtsoratorium wird erlebbar. Die dunkel-samtige Altstimme von Julia Husmann bringt besondere Schattierungen in das barocke Musikwerk.
 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.