logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Sprung ins Leben
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Sprung ins Leben Drucken
Von Lars Kunkel (19.09.2006)

img_2168Die Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt hat unter dem Motto „Sprung ins Leben" zu einem Gottesdienst für alle Generationen eingeladen. Über 300 Menschen jeden Alters besuchten die Auferstehungskirche und feierten gemeinsam einen Gottesdienst mit viel Musik und einer spannenden Frage: Wie können Einschnitte in meinem Leben zu einem Sprung ins Leben werden?

Zu Beginn des Gottesdienstes stimmte Kantor Harald Sieger an der Orgel die Gottesdienstbesucher mit einer Variation über das Kinderlied „Hänschenklein" auf das Thema ein. Auch in dem Kinderlied geht es darum, dass aus dem kleinen Hänschen ein Hans werden muss, trotz aller damit verbundenen Ängste. Brigitte Ußling, die Leiterin des Kindergartens Altstadtspatzen, machte mit einem Sprung von einem Kasten zusammen mit den Kindern deutlich, dass ein Sprung ins Leben leichter fällt, wenn man dabei begleitet und ermutigt wird.

In den darauf folgenden Interviews erzählten fünf Personen von ihrem Sprung ins Leben. Den Auftakt bildete die Erfahrung von Eltern, für deren Kinder die Kindergartenzeit beginnt. „Mit hat geholfen, dass ich so viel gutes von dem Kindergarten gehört habe und genau wusste, dass mein Kind gut betreut wird", erklärte Simone Homburg und fügte hinzu: „So fällt es leichter loszulassen." Auch die Einschulung ist ein wichtiger Lebensabschnitt. „Wir haben viel in der Familie geredet", erläuterte Thorsten Linne-Rotermund seinen Weg, mit der neuen Situation umzugehen. Die Konfirmanden Lennert, Saskia und Marisa erzählten von ihren Lebensträumen und waren sich einig, dass sie dazu ihre Familie und Freunde brauchen. Auch Marie Thaller, Praktikantin im Kindergarten, begann ihren Berufeinstieg mit der Unterstützung von Freunden und Kolleginnen. Und Jürgen Brinkmann, der vor einiger Zeit in den Ruhestand ging, erzählte von seinen anfänglichen Ängsten vor dieser Zeit und der Hilfe durch seine Familie, die Gemeinde und seinen Glauben auf diesem Weg hin zu neuen Aufgaben.

Außerordentlich beeindruckend waren dann auch die Antworten der Gottesdienstbesucher in einem Interview. Von einem Umzug und der Hilfe durch eine Kirchengemeinde wurde berichtet. Ein älterer Mann erzählte von seiner Beinamputation und eine junge Frau von der Trennung von ihrem Mann. Deutlich wurde: Einschnitte im Leben erleben alle Menschen. Mit der Hilfe anderer und Vertrauen kann daraus ein Sprung ins Leben werden.

In der Predigt über die Wüstenwanderung des Volkes Israel, dem Gott bei Tag eine Wolkensäule und bei Nacht eine Feuersäule an die Seite stellt, hob Pfarrer Lars Kunkel hervor, dass Gott uns auf unserem Weg begleitet. Gerade dann, wenn wir vertrautes aufgeben müssen und die Zukunft noch ungewiss ist.

Der Gottesdienst wurde vom Kindergarten „Altstadtspatzen" und den Konfirmanden vorbereitet. Die Kantorei an der Auferstehungskirche und der Posaunenchor der Altstadtgemeinde sorgten mit neuen Liedern für eine fröhliche Stimmung im Gottesdienst. Durch die Beteiligung recht unterschiedlicher Gemeindegruppen ist der Gottesdienst zu einem Fest für alle Generationen geworden und damit einen weiter Baustein in der Umsetzung des Leitbildes der Gemeinde: „Wir leben mittendrin!"

Uwe Heitland hat viele beeindruckende Fotos vom Gottesdienst gemacht. Sie finden die Fotostrecke hier oder unter Service --> Bilder

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Losungen
Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.