logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Woche der ausländischen Mitbürger
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Woche der ausländischen Mitbürger Drucken
Von Administrator (17.08.2006)

Grita und Peter VossTag des Flüchtlings am 29. September in der

Woche der ausländischen Mitbürger / InterkulturelleWoche

 

Auch unsere Gemeinde wird dem „Tag des Flüchtlings" am Freitag, dem 29. September im Friedensgebet einen besonderen Platz einräumen.

 

Die Gottesdienstbesucher haben in den letzten Wochen in der Vorhalle der Kirche einen „Flüchtlingspolitischen Aufruf" zum Bleiberecht für langjährig hier lebende Flüchtlinge einsehen und unterschreiben können.

Dieser Aufruf ist vom Diakonischen Werk von Westfalen, dem Caritasverband, PRO ASYL und anderen Verbänden initiiert worden und entspricht einem Beschluss der Synode der Westfälischen Landeskirche. Er wird ausdrücklich vom Kirchenkreis Vlotho und der Dekade zur Überwindung von Gewalt unterstützt. Auch Nachbargemeinden aus dem Kirchenkreis haben Unterschriften gesammelt. In einer Gemeinde sind sogar Konfirmanden losgezogen und haben sich dem Gespräch über Bleiberecht und Abschiebung von Familien, die hier schon 5, 10 Jahre und länger leben, gestellt - zumal ja Mitschüler von ihnen betroffen sind.

 

In diesem Jahr steht die Woche der ausländischen Mitbürger unter dem Thema: „Miteinander Zusammenleben gestalten".

Die Vorsitzenden der Kirchen, Bischof Dr. W. Huber, Karl Kardinal Lehmann und Metropolit Augoustinos formulieren in Bezug auf das Zuwanderungsgesetz: „Dieses Gesetz sollte die Integration voranbringen und den längst überfälligen Perspektivwechsel von einer vornehmlich auf Abwehr ausgerichteten hin zu einer konstruktiven und pragmatischen Migrationspolitik einleiten. Die vorläufige Bilanz fällt jedoch insgesamt ernüchternd aus. Dies betrifft insbesondere die angekündigte, aber nicht erreichte Abschaffung der so genannten Kettenduldungen... das ist unter dem Integrationsaspekt als auch unter humanitären Gesichtspunkten bedauerlich ...Wir werden uns deshalb weiterhin für eine Regelung einsetzen, die den Betroffenen unter realistischen Bedingungen ein Bleiberecht einräumt.

Zu beobachten ist zudem nach wie vor eine Abschiebepraxis, die humanitären Belangen nicht Rechnung trägt und selbst solche Menschen erfasst, die sich bereits gut in unsere Gesellschaft integriert haben."

Und so sieht die Abschiebepraxis in der Realität aus:

Ø      Selbst diejenigen, die seit Jahren durch Arbeit den Lebensunterhalt ihrer Familie sichern, sind nicht vor einer plötzlichen Abschiebung geschützt.

Ø      Immer wieder nur kurzfristig verlängerte Duldungen versetzen die Menschen in ständige Angst, die sie zermürbt und auf die Dauer erkranken lässt.

Ø      Nachts werden überfallartige Abschiebungen durchgeführt. Familien werden auseinander gerissen, Kinder von ihren Eltern und Geschwistern getrennt.

Ø      Manchmal werden Kinder von den Behörden sogar auf dem Schulweg oder im Klassenzimmer festgehalten, um ihrer Familie habhaft zu werden.

Ø      Viele Jugendliche müssen mit dem 18. Geburtstag ihre Abschiebung befürchten - oft genug in ein Land, das sie kaum oder gar nicht kennen.

Ø      Die Behörden schrecken bei der Abschiebung vor keinem Ziel zurück, selbst wenn es sich um Kriegs- und Krisengebiete oder Diktaturen handelt.

 

Am 29. September sollen im Rahmen des FRIEDENSGEBETES um

18 Uhr auch die gesammelten Unterschriften im Vorraum der Auferstehungskirche den verantwortlichen Politikern zur Weiterleitung an die Innenminister übergeben werden.

                                                             

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Losungen
Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.