logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerkl
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow „Kein Tag ist wie der andere“
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png

 

„Kein Tag ist wie der andere“ Drucken
Von Rainer Labie (06.08.2019)

Küsterin Miriam Atilla mit Festgottesdienst eingeführt

190806_mirijam_web.jpg„Meine Arbeit ist vielfältig und spannend. Jeder Tag bringt andere Aufgaben, oft auch spontan, und ich habe mit vielen verschiedenen Menschen zu tun“, sagt Miriam Atilla über ihre Arbeit als Küsterin. Seit Ende 2018 ist sie in der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt tätig. Nach dem Ende ihrer Probezeit wurde sie mit einem festlichen Gottesdienst offiziell in ihr Amt eingeführt.

Ihre Vorgängerin Rosi Ostermann, mit der sie bis Ende Januar zusammengearbeitet hat, hat ihr in den ersten Wochen viele Details ihrer abwechslungsreichen Aufgaben gezeigt. „Das war sehr hilfreich. So bin ich schnell in meinen neuen Beruf hineingewachsen“, sagt Miriam Atilla. Handwerkliches Geschick ist häufig gefragt, und auch die Bedienung der unterschiedlichen technischen Geräte will gelernt werden. „Anfangs hat die Kirche auch mal unabsichtlich in bunten Farben geleuchtet, wenn ich das Licht eingestellt habe“, erinnert sich die Küsterin und lacht. Inzwischen hat sie nicht nur die moderne Lichtsteuerung und die computergesteuerte Heizungsanlage im Griff.

Zuvor war Miriam Atilla in ihrem erlernten Beruf als Altenpflegerin tätig. „Doch ich wollte gerne wechseln, und als ich die Stellenanzeige der Gemeinde sah, habe ich mich beworben“, so die 31-jährige. „Hier kann ich mir den Tag selbst einteilen und oft selbst bestimmen, zu welcher Tageszeit ich eine Veranstaltung vorbereite. Hauptsache, alles ist rechtzeitig fertig. Als alleinerziehende Mutter ist das sehr praktisch“, sagt Miriam Atilla. „Und es macht viel Freude, Veranstaltungen mitzugestalten und im Hintergrund die Strippen zu ziehen.“

Mit einem Festgottesdienst und anschließendem Empfang wurde sie offiziell in ihrem Amt begrüßt. „Ich bin hier offen und positiv aufgenommen worden und bleibe gern. So hat auch die Gemeinde die Probezeit bestanden“, sagt sie augenzwinkernd. Zum Empfang hatte sie einen Eiswagen bestellt. „Ich wollte mal etwas anderes als Schnittchen. Und meine Idee ist sehr gut angekommen. Der Wagen hat unten vor der Kirche geparkt. Viele der älteren Kirchgänger haben ihren Rollator stehen gelassen und sind die Treppen gestiegen, um sich ein Eis zu holen“, hat sie beobachtet. Nun freut sich Miriam Atilla auf die nächsten Veranstaltungen in der Auferstehungskirche und im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. „Kein Tag ist wie der andere, so ist immer etwas los“, sagt die Küsterin.

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.