logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Kirchenmusik arrow Benefizkonzert zu Gunsten des Ronald McDonald Hauses
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Benefizkonzert zu Gunsten des Ronald McDonald Hauses Drucken
Von Monika Stockhausen (02.08.2006)

Festliche Klänge zu Lob und Dank 

Ute und Hanns-Peter Springer musizierten an den Orgeln der Auferstehungskirche.

sieger_mit_gstenBad Oeynhausen. Sie hatten allen Grund, Musik zu Lob und Dank an Gott erklingen zu lassen: Der eineinhalbjährige Sohn von Ute und Hanns-Peter Springer aus Iserlohn war im vergangenen Jahr in Bad Oeynhausen erfolgreich am Herzen operiert worden. Während dieser Zeit hatten die beiden als Kirchenmusiker tätigen Eltern im Elternhaus der Mc Donalds Kinderhilfe gewohnt und dort viel Hilfe und Unterstützung erfahren. Grund genug also, jetzt ihren Dank in Form eines Benefizkonzertes für diese Einrichtung in der Auferstehungskirche abzustatten.

Festliche Klänge aus Georg Friedrich Händels „Coronation Anthem“ und dem „Halleluja“ aus dem „Messias“ eröffneten in einer Bearbeitung für Orgel zu vier Händen das Programm. An der großen Orgel der Auferstehungskirche zeigten beide Musiker, wie man die großen Steigerungen jener für Chor und Orchester angelegten Kompositionen auch an einem einzigen Instrument wirkungsvoll darstellen kann. Mit Johann Gottfried Walther und Johann Sebastian Bach waren zwei Zeitgenossen des großen Hallensers zu hören: Kantor Harald Sieger interpretierte das dreisätzige, von Walther für die Orgel eingerichtete Concerto aus der Feder Albinonis, Hanns-Peter Springer das ebenfalls im italienischen Stil gehaltene Concerto in G von Bach. Neben den Werken der Barockmeister erklangen auch Stücke zeitgenössischer Komponisten wie Michael Burkhardt. Von ihm war eine Folge von Variationen über das Lied „Lobe den Herren“  zu vier Händen zu hören. An die Klangwelten von Jazz und Gospel erinnerte Thomas Rieglers ausdrucksstarke Komposition „Help“, die sicherlich an jene Gefühle menschlicher Ohnmacht erinnern sollte, in der sich beide Eltern in der schweren Zeit des Hoffens und Bangens um ihr Kind befunden haben. Die Orgel als Partnerinstrument für die menschliche Stimme erklang in den beiden Kompositionen „Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete“ von Luis Roessel und „Gloire au seigneur“ von Nicolas Jaques Lemmens.  Ute Springer interpretierte diese beiden im romantischen Stil komponierten Gesänge mit zu Herzen gehenden Klangfarben und klarer Diktion. Beide Künstler nutzten auch die Möglichkeit des Dialogs der beiden vorhandenen Orgeln im Altarraum und auf der Empore in Josef Blancos „Concierto de dos Organos“, das eine Fülle hübscher Themen enthielt. Vor der zum Abschluss dargebotenen vierhändigen Sonate d-Moll von Gustav Merkel, die biblische Klage und Trost gleichermaßen musikalisch thematisiert, zollte Ute Springer dem Jubilar Mozart mit der Komposition „Mozart Changes“ von Zsolt Gardonyi Tribut.  

 

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.