logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Kirchenmusik arrow Berührender musikalischer Abschied
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Berührender musikalischer Abschied Drucken
Von Sandra C. Siegemund (24.07.2018)

Chorleiter Leo Quezon im Internationalen Gottesdienst verabschiedet

„Du180711_internationaler_gottesdienst_web.jpgrch die Sprache der Musik hat Gott uns verbunden“, sagte Leo Quezon. Der Gründer und Chorleiter des Internationalen Chores, der die Internationalen Gottesdienste an der Auferstehungskirche am Kurpark mitgestaltet, wurde feierlich im Gottesdienst verabschiedet.

Drei Jahre lang hatte er mit seiner Frau Priscilla Pascua-Quezon in Ostwestfalen gelebt. Während sie dieser Zeit für die Freie evangelische Mission in Bielefeld-Bethel gearbeitet hatte, baute er den inzwischen etwa zwölf Sängerinnen und Sänger starken Chor auf. Nun zieht das Paar wieder auf die Philippinen. „Neue Aufgaben warten dort auf euch“, sagte Pfarrer Christian Hohmann in seiner Dankesrede. „Wir dürfen auf dem Fundament, das ihr bei uns gelegt habt, weiter aufbauen. Unsere Gottesdienste sind durch den Chor lebendiger geworden. Und die Lieder, die du ausgewählt und zum Teil auch selbst komponiert hast, haben uns sehr berührt.“

Im Gottesdienst wurde auch eine vierköpfige Delegation der protestantischen Karo-Batak-Kirche aus Nordsumatra begrüßt, die derzeit im Kirchenkreis Herford zu Besuch ist. Pfarrer Krismas Barus berichtete von seinen Erfahrungen. „Seit über 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Sinabun und Herford. Da hier im Umkreis viele aus Asien stammende Menschen leben, die regelmäßig den Internationalen Gottesdienst besuchen, lag es nahe, sie auch zu uns in den Nachbarkirchenkreis Vlotho einzuladen“, so Christian Hohmann.

Nach dem Gottesdienst feierte die Gemeinde für und mit Priscilla Pascua-Quezon und Leo Quezon ein großes Abschiedsfest im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. „Wir sind dankbar, dass wir die Möglichkeit hatten, Teil dieser Gemeinde zu sein. Hier wurde unsere Sehnsucht nach Gemeinschaft und Freundschaft erfüllt“, sagte Priscilla Pascua-Quezon. „Das deutsche Kirchenlied „Wenn das Brot, das wir teilen“ ist uns hier ein wichtiges Lied geworden. Und es passt gut zu diesem Land, in dem es so viele Brotsorten gibt“, ergänzte sie.

„Der Chor wird unter neuer Leitung auf jeden Fall weiter bestehen bleiben. Er spielt mittlerweile eine große Rolle in den internationalen Gottesdiensten“, sagte Pfarrerin Elsie Joy de la Cruz. „An jedem ersten Sonntag im Monat sind um 17 Uhr Menschen aller Nationalitäten herzlich in die Auferstehungskirche am Kurpark eingeladen. Auch neue Chorsänger sind immer herzlich willkommen.“

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.