logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Kirchenmusik arrow Faszinierende Klangwelten
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Faszinierende Klangwelten Drucken
Von Sandra C. Siegemund (09.11.2016)

Westfälische Kantorei Herford begeisterte mit anspruchsvoller Chormusik

161108_konzertbericht_westflische_kantorei_web.jpgVon Beginn an zog die Westfälische Kantorei die Zuhörer in der Auferstehungskirche mit klaren, vielstimmigen Klängen in ihren Bann. Unter dem Titel „Verleih uns Frieden“ präsentierten die rund 35 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Professor Hildebrand Haake anspruchsvolle A-capella-Chorwerke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte, die das Thema Frieden musikalisch interpretieren.

Mit der Choralmelodie „Verleih uns Frieden“ eröffnete die Westfälische Kantorei den Konzertabend. Anschließend interpretierte sie die Motetten „Verleih uns Frieden“ und „Gib unsern Fürsten“ von Heinrich Schütz. Das gegen Ende des 30-jährigen Krieges verfasste Werk ist eine auskomponierte Bitte um den langersehnten Frieden. In den Motetten von Claudio Monteverdi („Adoramus te, Christe“ und „Domine, ne in furore tuo arguas me“) und „Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen?“ von Johannes Brahms ließen die Chormitglieder vielfältige Klangfarben ertönen. Auch in Arnold Schönbergs Komposition „Friede auf Erden“ begeisterten sie mit reiner, klarer Interpretation. Das Ensemble der Westfälische Kantorei besteht aus Studenten und Ehemaligen der Hochschule für Kirchenmusik Herford sowie einigen Laiensängern. Chorleiter Prof. Hildebrand Haake ist Professor für Chor- und Orchesterleitung in Herfod und Hannover.

Zwischen den Chorwerken bereicherte Organistin Arisa Ishibashi den Konzertabend mit vielschichtigen Klängen von Georg Böhm über Jean Langlais bis Frank Martin. Die international tätige Musikerin absolviert derzeit den Studiengang Künstlerische Ausbildung Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Zum Abschluss bot der Chor mit Johann Sebastian Bachs Motette „Komm, Jesu, komm“ für Doppelchor noch einmal ein fulminantes Klangerlebnis. Mit viel Beifall bedankten sich die Zuhörer für den musikalischen Abend.

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
Derzeit sind keine wichtigen Termine erfasst. Bitte wenden Sie sich an den Webmaster.
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.