logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Gottesdienst arrow Kindergottesdienst arrow Von zärtlich bis kraftvoll
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Von zärtlich bis kraftvoll Drucken
Von Margaret Weirich (16.05.2016)

Vielseitige „Nacht der Offenen Kirchen“ in Bad Oeynhausen

Die Tänzerin und Malerin Ana Sojor begeistert mit Misa-Flameca Aufführung bei der „Nacht der Offenen Kirchen“.Alle zwei Jahre öffnen viele Gemeinden Tür und Tor ihrer Kirchen und bieten besondere Veranstaltungen an. Anlass ist das Pfingstfest und der Aufruf der westfälischen Landeskirche zur „Nacht der offenen Kirchen“. Neben Veranstaltungen in den Kirchen der verschiedenen Ortschaften des Kirchenkreises bereitet die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) traditionell in der Innenstadt von Bad Oeynhausen einen ökumenischen Pilgerweg vor. In der Wicherngemeinde, der Altstadtgemeinde, der St. Peter und Paul Gemeinde und der Christuskirche bekamen Besucher viele Impulse zum Thema „Weite und Vielfalt der Gottesgaben ...“.

Ein unbestrittener Höhepunkt des offenen Abends war der ausdrucksstarke, berauschende und bewegende Flamenco-Auftritt von der Künstlerin und Tänzerin Ana Sojor und ihrem vierköpfigen Musikensemble in der Auferstehungskirche am Kurpark. Auf Einladung der Altstadtgemeinde und des Kulturreferats „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho brachte Ana Sojor bei der 2. Station des Pilgerweges dem zahlreich erschienenen Publikum die emotionale, bunte, und seelentiefe Welt des Flamenco-Tanzes näher. Frau Sojor tanzte eine „Misa Flamenca“, die traditionelle Elemente der Messe und typische Schritte des Flamenco-Tanzes verbindet. Gloria oder Kyrie wurde gesungen, während Frau Sojor diese durch entsprechende Schritte interpretierte. Mal beeindruckte sie durch weich fließende, zärtliche Handbewegungen, mal durch kraftvolle, schnelle, ja fast polternde rhythmische Schritte, die für den Flamencotanz so charakteristisch sind.

 

Die Tänzerin und Malerin Ana Sojor begeistert mit Misa-Flameca Aufführung bei der „Nacht der Offenen Kirchen“Der Tanz und die hervorragende Musik transportierten eine ganze Bandbreite menschlicher Emotionen, die von jubelnder Freude bis hin zu einer nachdenklichen Melancholie reichten. Im Gespräch erklärte Frau Sojor, die ihre Flamenco-Ausbildung in Madrid und Sevilla absolvierte: „Der Flamencotanz hat seine Wurzel nicht nur in Andalusien, sondern genauer genommen in der Kultur der spanischen Zigeuner. So versuche ich, den authentischen, vielschichtigen Ausdruck dieser Kultur mit meinem Tanz weiterzugeben.“ Nach dem 40-minütigen Auftritt von Frau Sojor belohnte sie das Publikum sowie die Musikerinnen und Musiker mit reichlichem, lang anhaltendem Applaus.

Ana Sojor tanzte zudem vor einer ganz besonderen Kulisse. Am Vormittag hatte sie die Ausstellung „Evas Töchter – Starke Frauen in der Bibel und in der Gegenwart“ eröffnet und tanzte nun vor ihren eigenen 17 Porträts, überwiegend von Frauen. Zu sehen sind Bilder von biblischen Frauen wie der Königin von Saba oder Hagar, aber auch „ganz normale“ Frauen, wie die Zwiebelverkäuferin oder eine Zigeunerinnengruppe. Auf die Frage, ob der Tanz ihre Kunst beeinflusse oder eher umgekehrt, sagte Frau Sojor lächelnd: „Sie bedingen sich gegenseitig. Aber ich muss sagen, dass ich schon in Farben denke – jeder Tanzschritt hat einfach für mich eine Farbe“. Ob durch Tanz oder bildende Kunst - die facettenreiche Künstlerin Ana Sojor ließ Zuschauerinnen und Zuschauer an ihren bunten, vielschichtigen Werken teilhaben.

 

Für Sie ausgewählt

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.