logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Kirchenmusik
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Kirchenmusik
Kleiner Eisbär, kennst du den Weg? Drucken
Von Harald Sieger (06.02.2017)

Kindermusical am Donnerstag, den 09. Februar um 16.30 Uhr

dsc_0164_web.jpg

Lars der kleine Eisbär wohnt am Nordpol. Hier gibt es nur Schnee, Eis und kaltes Wasser. Eigentlich ist er sehr neugierig auf die große weite Welt.

Eines Tages trifft er Theo den kleinen Tiger. Theo hat sich verirrt und findet alleine nicht den Weg zurück in das Tigerland. Also machen sie sich gemeinsam auf den Weg. Dabei erleben die beiden Freunde viele spannenden Abenteuer und lernen dass es klasse ist, wenn man gute Freunde hat.

Die Kinder aus der Musik-AG in der Grundschule Altstadt führen die aufwendige Inszenierung der Geschichte von Lars und Theo am Donnerstag, den 09. Februar 2017 um 16.30 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule Altstadt auf. Der Eintritt ist frei - der Förderverein der Grundschule Altstadt kümmert sich rund um die Aufführung um das leibliche Wohl der Besucher.

 

 
Klangstarker Jahresauftakt Drucken
Von Sandra C. Siegemund (11.01.2017)

Auferstehungskirche am Kurpark: Orgelmusik bei Kerzenschein begeisterte

170111_orgelkonzert_altstadt_web.jpg„Fulminant wie eine Silvesterrakete, die zum Staunen bringt“, sagte Organist Hagen Heinicke über sein Auftaktstück, den „Grand Choeur“ aus der Sonate No. 7 des französischen Orgelromantikers Felix Alexandre Guilmant. Gemeinsam mit Kreiskantor Harald Sieger begeisterte er die rund 100 Zuhörer der „Orgelmusik bei Kerzenschein“ in der Auferstehungskirche am Kurpark.

Sowohl solistisch als auch gemeinsam präsentierten sie ein ausdrucksstarkes Programm. „Vierhändig haben wir klassische Orgelwerke von Joseph Haydn und Johann Christian Rinck einstudiert, während wir solistische Stücke aus der Romantik ausgewählt haben, einer Epoche, die wir beide sehr mögen“, so der Kreiskantor. Während manche Werke klanglich noch einmal an die vergangene Adventszeit erinnerten, wiesen andere einen schwungvollen Weg ins begonnene Jahr. Nicht nur vierhändig an der Orgel, auch im Zusammenspiel von Orgel (Hagen Heinicke) und Cembalo (Harald Sieger) faszinierten die beiden Musiker mit einem Concerto von Giovanni Bernardo Lucchinetti.

 

Weiter …
 
Händels „Messiah“ fasziniert 650 Zuhörer Drucken
Von Sandra C. Siegemund (20.12.2016)

Ausverkauftes Oratorium in der Auferstehungskirche am Kurpark

2016-12-18.jpgErwartungsvoll still war es im Kirchraum, als die ersten Takte der Sinfonia erklangen. Rund 650 Zuhörer ließen sich am Abend des vierten Advents von der vertonten Lebens- und Leidensgeschichte Jesu bewegen.

Unter der Leitung von Kreiskantor Harald Sieger musizierten Kantorei und Jugendkantorei an der Auferstehungskirche, das Orchester „opus 7“ und die Vokalsolisten Ylva Stenberg (Sopran), Marlene Gassner (Alt), Andreas Fischer (Tenor) und Robin Grunwald (Bass).

Weiter …
 
Offenes Singen Drucken
Von Harald Sieger (19.12.2016)

Am Mittwoch, den 21. Dezember lädt die Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt herzlich zum Offenen Singen in die Auferstehungskirche ein.

offenes_singen_2016.jpg

Neben bekannten und beliebten Adventsliedern werden auch Kanons und Singsprüche zur Adventszeit gesungen. Die Bläserinnen und Bläser werden zudem zeitgenössische Bearbeitungen zu einigen Adventsliedern vortragen.

Mitwirkende sind die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores an der Auferstehungskirche, Wibke Hauptmeier (Saxophon), Bernhard Silaschi (Lesungen). Die Gesamtleitung liegt bei Kreiskantor Harald Sieger.

Der Eintritt ist frei. 

 
Faszinierende Klangwelten Drucken
Von Sandra C. Siegemund (09.11.2016)

Westfälische Kantorei Herford begeisterte mit anspruchsvoller Chormusik

161108_konzertbericht_westflische_kantorei_web.jpgVon Beginn an zog die Westfälische Kantorei die Zuhörer in der Auferstehungskirche mit klaren, vielstimmigen Klängen in ihren Bann. Unter dem Titel „Verleih uns Frieden“ präsentierten die rund 35 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Professor Hildebrand Haake anspruchsvolle A-capella-Chorwerke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte, die das Thema Frieden musikalisch interpretieren.

Mit der Choralmelodie „Verleih uns Frieden“ eröffnete die Westfälische Kantorei den Konzertabend. Anschließend interpretierte sie die Motetten „Verleih uns Frieden“ und „Gib unsern Fürsten“ von Heinrich Schütz. Das gegen Ende des 30-jährigen Krieges verfasste Werk ist eine auskomponierte Bitte um den langersehnten Frieden. In den Motetten von Claudio Monteverdi („Adoramus te, Christe“ und „Domine, ne in furore tuo arguas me“) und „Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen?“ von Johannes Brahms ließen die Chormitglieder vielfältige Klangfarben ertönen. Auch in Arnold Schönbergs Komposition „Friede auf Erden“ begeisterten sie mit reiner, klarer Interpretation. Das Ensemble der Westfälische Kantorei besteht aus Studenten und Ehemaligen der Hochschule für Kirchenmusik Herford sowie einigen Laiensängern. Chorleiter Prof. Hildebrand Haake ist Professor für Chor- und Orchesterleitung in Herfod und Hannover.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 176

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.