logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginSitemapImpressum
  Home arrow Kirchenmusik
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Familienzentrum
Kirchenmusik
Altenheimseelsorge
Gottesdienst
Service
....
Bauprojekt
Café im Foyer

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Kirchenmusik
Dialog der Instrumente Drucken
Von Margret Weirich (15.05.2015)

Giora Feidman und „Gitanes Blondes" begeistern mit „Back to the Roots"

Sie konnten vollauf überzeugen: Geora Feidman mit seiner Klarinette und die Gruppe Gitanes Blondes.Das Publikum lauschte gebannt den dunklen, gedämpften, ja fast gespenstischen Tönen, die am Samstagabend durch die Auferstehungskirche hallten. Giora Feidman, der Meister der Klarinette, betrat den im stimmungsvollen Blau angeleuchteten Innenraum der Kirche und sorgte damit für einen ruhigen, jedoch mit Spannung geladenen Konzertauftakt. Im Altarraum warteten bereits die Musiker der vierköpfigen Gruppe „Gitanes Blondes".

Feidman blieb stehen und verlangte „nur einen Ton" vom Publikum, ein „A". Gegen diese konstante Klangkulisse explodierten die Töne seiner Klarinette in die für die jüdische Volksmusiktradition Klezmer typische schnelle, lachende und wirbelnde Sprache. Und so eröffnete Feidman mit seinem grandiosen Klarinettenspiel einen emotionalen musikalischen Dialog zwischen den verschiedenen Instrumenten, zwischen diversen musikalischen Traditionen und letztlich zwischen Kulturen.

Weiter …
 
Faszinierende Klangwelten Drucken
Von Sandra Siegemund (28.04.2015)

Landesjugendposaunenchor Westfalen-Lippe gab Konzert

Der Landesjugendposaunenchor Westfalen-Lippe musizierte in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen.Vom ersten Ton an zog der kraftvolle Klang der 30 jugendlichen Bläser die Zuhörer in den Bann. Unter der Leitung der Landesposaunenwarte Ulrich Dieckmann, Christian Kornmaul und Daniel Salinga bot das Ensemble in seiner „Festlichen Abendmusik für Blechbläser" eine große Bandbreite klassischer und moderner Musik für Bläser.


„Blechbläsern ist nichts heilig, Musik aller Stilrichtungen wird bearbeitet", sagte Ulrich Dieckmann augenzwinkernd. Die drei Dirigenten wechselten sich am Pult ab und unterstützten das Ensemble auch bläserisch. „Wir Landesposaunenwarte musizieren auch gern, obwohl wir die Altersgrenze für den Jugendposaunenchor längst überschritten haben", so Ulrich Dieckmann. Bei der elfstimmigen Bearbeitung des bekannten Kanons von Johann Pachelbel entwickelte sich der Klang von der Solotuba nach und nach bis hin zum volltönenden Chorklang. Das festlich getragene Antiphon „Tota pulchra es Maria" von Anton Bruckner begleitete Kreiskantor Harald Sieger an der Orgel. In der zeitgenössischen Komposition „... and peace at last" von Stefan Mey „fügte der Komponist immer wieder Teile von Johann Sebastian Bachs bekanntem Choral 'Brich an, du schönes Morgenlicht' ein, mal sinfonisch, mal solistisch, dann wieder sehr lyrisch", erläuterte Daniel Salinga, der die Paukenstimme übernahm. „Bitte laut mitsingen", forderte er die Zuhörer vor Chris Woods Medley bekannter Choräle auf.

Weiter …
 
Klezmer- und Weltmusik vom Feinsten Drucken
Von Hartmut Birkelbach (24.04.2015)

Giora Feidman mit ‚Gitanes Blondes' am 9. Mai in Bad Oeynhausen / Karten ab 20.4.

Klezmer als Weltmusik – mit Giora Feidman und ‚Gitanes Blondes’.Bereits zum dritten Mal wird der „König des Klezmer" Giora Feidman, der mit seiner Klarinette und seinen einzigartigen Interpretationen unterschiedlicher Musikstile in den letzten Jahrzehnten zum Weltstar avanciert ist, am Samstag, dem 9. Mai, in Bad Oeynhausen zu Gast sein und auf Einladung des Kulturreferates „KuK!" um 20.00 Uhr in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark' ein neues Konzertprogramm vorstellen – zusammen mit dem jungen Ensemble ‚Gitanes Blondes' und unter dem Titel „Back to the Roots".

In diesem neuen Programm kehrt Feidman zu seinen musikalischen Wurzeln zurück, aber in der Zusammenarbeit mit ‚Gitanes Blondes' wird diesen Wurzeln reichlich frisches Wasser verabreicht. Waren seine bisherigen Klezmer-Ensembles alle von ihm selbst zusammengestellte Gruppen, die exakt seinen Klangvorstellungen folgten, so trifft er mit dieser Münchener Formation erstmals auf eine eigenständig gewachsene Besetzung, die ihren ganz eigenen „Sound" mitbringt und die er als die beste Klezmer-Gruppe bezeichnet, die er bisher kennengelernt hat.

Weiter …
 
Passionsgeschichte eindrucksvoll dargestellt Drucken
Von Sandra C. Siegemund (30.03.2015)

‚Tanzforum München' setzte Bachs „Johannespassion" in Szene

150330_tanzforum_03_web.jpg„Tanz in der Kirche, noch dazu in der Passionszeit - darf man das?" fragte Pfarrer Hartmut Birkelbach vom Kulturreferat „KuK!" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho, als er die getanzte Aufführung von Johann Sebastian Bachs „Johannespassion" des ‚Tanzforums München' in der Auferstehungskirche am Kurpark ankündigte. „Wir meinen ja", fuhr er fort, „denn hier geht es nicht um irgendeine neumodische Effekthascherei, sondern um eine eindrucksvolle Nacherzählung der Passionsgeschichte in einer der ältesten menschlichen Ausdrucksformen des Glaubens überhaupt - eben dem Tanz."

Und so begrüßte er herzlich die Mitglieder des ‚Tanzforums München', die der Einladung in die Kurstadt gefolgt waren, um eines der ganz großen musikalischen Werke zur Passionszeit zu interpretieren – und die diese Aufführung den Opfern der Flugzeugkatastrophe und ihren Angehörigen widmeten. Mit einem stillen Gedenken an diese Menschen begann dann auch dieser besondere Abend in der gut besuchten Auferstehungskirche.

Weiter …
 
Moderne Kirchenmusik mit „Groove“ Drucken
Von Sandra C. Siegemund (03.03.2015)

Jugendkantorei begeistert in der Auferstehungskirche

010315_24_kl.jpg

Poppige Klänge und rhythmische Beats schallten durch die Auferstehungskirche am Kurpark. Bei den zahlreichen Zuschauern kam die moderne Kirchenmusik sehr gut an. Unter der Leitung von Kreiskantor Harald Sieger brachte die Jugendkantorei mehrere zeitgenössische Werke zur Aufführung.

Voller Schwung und mit kraftvollem Gesang sangen die jungen Musiker „A groovy celebration“, was frei übersetzt „eine richtig coole Feier“ bedeutet, so Harald Sieger, der neben seinem Dirigat auch durch das Programm führte. Die moderne, 2006 uraufgeführte Messvertonung von Wolfgang Klockewitz kombiniert musikalische Elemente aus Pop, Jazz, Funk und Klassik, mit den traditionellen Texten der Liturgie, gesungen auf Latein und Englisch. „Groove bedeutet ursprünglich Ackerfurche. In der Musik kennzeichnet er sich wiederholende rhythmische Elemente“, erläuterte der Kreiskantor.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 190

 

 

Tipps
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
imagebild_wochenlied.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2017 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.