Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home arrow Kirchenmusik
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Als Rotkäppchen dem Wolf half
Kirchenmusik in der Altstadt (18.02.2019)

Musik-AG der Grundschule brachte Märchen modern auf die Bühne

190218_rotkppchen_web.jpg scs/Bad Oeynhausen. Großes Vergnügen hatten Zuschauer und Mitwirkende bei der fünften Musicalaufführung der Musik-AG an der OGS Bad Oeynhausen-Altstadt. „Wir haben ein klassisches Märchen ausgesucht. Aber ganz so klassisch ist es auch nicht, denn Rotkäppchen ist ein mutiges Mädchen und der Wolf nicht so böse, wie er zu sein scheint“, kündigte Susann Wallmann das Musical „Rotkäppchens Wolf“ an.

Fast 40 Kinder waren an der Aufführung beteiligt. In fantasievollen, von Katharina Dikarew gestalteten Kostümen agierten sie auf der Bühne. In den Hauptrollen begeisterten mit großer Spielfreude, Textsicherheit und klangvollen Stimmen Malak Kabbesch als fröhliche Zaubertrankspezialistin Rotkäppchen, Laura Dangschat als wahrsagende Oma Gwendolin und Fabienne Sophie Soares Salazar in der Rolle des Wolfes. Auch der große Chor begeisterte mit schwungvollen Melodien und humorvollen Texten. Gespannt verfolgten die zahlreichen Zuschauer in der Turnhalle das Geschehen auf der Bühne. Mit Hilfe der Waldwichtel braute Rotkäppchen Schlüsselblumenwein als Verjüngungskur für den alten Wolf. Gemeinsam verjagten die Waldbewohner zum Schluss den Jäger, der sich als eingebildeter Aufschneider entpuppte

Weiter …
 
Klangvoller Jahresauftakt
Kirchenmusik in der Altstadt (09.01.2019)

„Orgelmusik bei Kerzenschein“ begeisterte die Zuhörer

190109_orgelkonzert_web.jpgscs/Bad Oeynhausen. Schwungvoll begannen Harald Sieger und Hagen Heinicke die inzwischen schon gute Tradition zum Jahresbeginn gewordene „Orgelmusik bei Kerzenschein“. Vierhändig ließen sie zum Auftakt Heinrich Rincks fulminantes „Divertimento Nr. 2“ erklingen und begeisterten die zahlreichen Zuhörer in der mit einem Meer aus Kerzen geschmückten Auferstehungskirche am Kurpark.

„Wir haben ein interessantes Programm aus einigen unserer Lieblingsstücke zusammengestellt“, sagte Harald Sieger. Da er seine Arbeit als Kreiskantor im Kirchenkreis Vlotho beendet und als Landeskirchenmusikdirektor nach Bielefeld wechselt, war es sein letztes Konzert an der Auferstehungskirche in dieser Funktion. Der junge Organist Hagen Heinicke studiert Kirchenmusik an der Hochschule in Herford.

Weiter …
 
Kantorei verbindet musikalische Welten
Kirchenmusik in der Altstadt (30.11.2018)

Kompositionen von Bach und Jenkins begeisterten die Zuhörer

F181128_konzert_altstadt_01_web.jpgaszinierende musikalische Akzente setzte die Kantorei an der Auferstehungskirche mit zwei Kompositionen, die kontrastreicher kaum sein könnten. Unter der musikalischen Leitung des Kreiskantors Harald Sieger führten rund 150 Mitwirkende die barocke Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ (BWV 140) von Johann Sebastian Bach und das „Requiem“ des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins auf.

So groß war das Interesse, am Ewigkeitssonntag zwei faszinierende Werke in der Auferstehungskirche am Kurpark zu erleben, dass sich bis kurz vor Beginn lange Schlangen an der Abendkasse bildeten, in der Hoffnung, noch eine Konzertkarte zu ergattern. Als „Statement der Hoffnung im Angesicht der Vergänglichkeit“ und musikalische Verbindung zwischen Barock und Gegenwart hatte Kreiskantor Harald Sieger die beiden Werke ausgewählt.

Weiter …
 
„DIE KONFERENZ DER TIERE“
Kirchenmusik in der Altstadt (31.08.2018)

Orgel-Gesprächs-Konzert für Kinder und Erwachsene nach dem Buch von Erich Kästner am Donnerstag, den 06. September um 15.00 Uhr in der Auferstehungskirche.

Alois, der Löwe, Oskar, der Elefant, und Leopold, die Giraffe, haben es satt: die Menschen schaffen 2018.09.06plakat.pngimmerfort Kriege und Hungersnöte, wirtschaftlich starke Nationen beuten die schwächeren aus und überall werden benachteiligte unterdrückt. Am heftigsten trifft das die Kinder.

Deshalb beschließen die drei, eine Konferenz der Tiere einzuberufen. Wie sie dann die Menschen mit außergewöhnlichen Mitteln zu Frieden und Gerechtigkeit verpflichten, wird in der berühmten Geschichte von Erich Kästner liebevoll beschrieben.

Im Rahmen des „Orgel-Gesprächs-Konzerts“ wird die spannende Geschichte musikalisch dargestellt. Das Konzert dauert etwa 40 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Ausführende sind Donata Sieger (Erzählerin) und Kreiskantor Harald Sieger (Orgel). Der Eintritt ist frei.


 
Literaturfest mit „La catastrofa“ - Oratorium eröffnet
Kirchenmusik in der Altstadt (31.08.2018)

Ergreifender Auftakt der „Poetischen Quellen“

2018.08.23i.jpgIm Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung des 17. internationalen Literaturfestes „Poetische Quellen“ stand das Oratorium „La catastrofa“ von Etta Scollo, die auch selbst mit Sologesang und Gitarrenspiel mitwirkte. Michael Scholz, künstlerischer Leiter des Literaturfestes, hatte die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat „KuK“ des Kirchenkreises Vlotho organisiert.

„Wir haben die Ehre, den Autor, dessen Werk dem Oratorium zugrunde liegt, zu Gast zu haben“, sagte Kulturpfarrer Hartmut Birkelbach in seiner Begrüßung. Moderator Jürgen Keimer, „die Stimme der Poetischen Quellen, über die wir uns jedes Jahr wieder von Herzen freuen“, so Hartmut Birkelbach, sprach mit Autor und Kulturjournalist Paolo Di Stefano über sein Werk.

Weiter …
 
Oratorium von und mit Etta Scollo
Kirchenmusik in der Altstadt (24.07.2018)

„La Catastròfa: Oratorium für Marcinelle“ am 22. August in Bad Oeynhausen

Das diesjährige 1180719_pressephoto_etta_scollo_web.jpg7. Internationale Literaturfest ‚Poetische Quellen‘ beginnt am Mittwoch, dem 22. August, mit einem außergewöhnlichen Konzert in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ in Bad Oeynhausen: um 19.30 Uhr wird dort ein Oratorium aufgeführt, das eindringlich die Wirklichkeit von Leid und Tod thematisiert, aber dabei dann auch zu einer wunderbaren Hymne auf das Leben wird!

Basierend auf dem Buch „La Catastròfa“ des italienischen Schriftstellers Paolo Di Stefano hat die großartige sizilianische Sängerin und Komponistin Etta Scollo ein Oratorium über ein Bergwerksunglück geschrieben, das als eines der dunkelsten Kapitel der italienischen und europäischen Nachkriegsgeschichte gilt: am 8. August 1956 starben in der belgischen Stadt Marcinelle 262 der dort unter katastrophalen Bedingungen lebenden und arbeitenden Bergleute – darunter 126 italienische Gastarbeiter.

In dem Werk „La Catastròfa: Oratorium für Marcinelle“ rekonstruiert Ella Scotto zusammen mit ihrem Ensemble, einem Projektchor und dem bekannten Schauspieler Udo Samel als Sprecher die Ereignisse jener Tage aus Prozessakten und Verhören und verwebt diese Zeugnisse mit den Aussagen von Überlebenden, Rettern und Angehörigen - und verleiht so dem Geschehenen und den damit verbundenen Empfindungen musikalisch auf ergreifende Weise eine Stimme. Historische Bilder des tragischen Geschehens sowie deutsche Untertitel für die in italienischer Sprache gesungenen Lieder werden dabei auf eine Großleinwand projiziert.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 11 - 20 von 34

 

 

:: Tipps ::
  • Friedensgebet
    21.02.2020, 18:00 Uhr
    in der Kirche
  • Gottesdiest
    23.02.2020, 10:00 Uhr
    mit Taufe, Pfr. Labie
  • Bibel-Aktuell
    24.02.2020, 19:00 Uhr
    Offener Abend mit Pfr. Labie
    im Gemeindehaus
  • Friedensgebet
    28.02.2020, 18:00 Uhr
    in der Kirche
  • Gottesdienst
    01.03.2020, 10:00 Uhr
    mit Ausstellungseröffnung
  • Friedensgebet
    06.03.2020, 18:00 Uhr
    in der Kirche
  • Gottesdiest
    08.03.2020, 10:00 Uhr
    mit Pfr. Kunkel
  • Kirchenführung
    08.03.2020, 15:00 Uhr
    Kirchenführung am 8.März 15:00 Uhr Bad Oeynhausen-Altstadt. Die freundliche Begegnung mit einem...
mehr Tipps
Freundeskreis Kirchenmusik
thumb_1-vereinslogo_freundeskreis.jpg
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2020 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.