logo_06-05x_web_640px
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
  Home arrow Auferstehungskirche arrow Bauprojekt
         
Home
Unsere Gemeinde
Auferstehungskirche
Gottesdienst
Café im Foyer
Familienzentrum
Kirchenmusik
Service

Altstadtgemeinde twittert title=

facebook_button.jpg

youtube-small-square-3220586.png 

 

 

 

Bauprojekt
Bautagebuch Woche 2 Drucken
Von Lars Kunkel (18.10.2010)

Staubwand, Küchenplanung  und ein paar Stolperfallen weniger

dsc01453.jpg
Die Staubwand schützt die Kirche
Haben Sie schon einmal ein Haus oder eine Wohnung renoviert und gleichzeitig darin gewohnt? Möbel müssen von einem Raum in den anderen geschoben werden, überall steht irgendetwas herum und man kommt mit dem Putzen nicht mehr hinterher. Manches lässt sich gar nicht und anderes nur eingeschränkt nutzen. So ähnlich geht es im Moment auch in der Auferstehungskirche zu. Zwar werden „nur“ der Vorraum und einige Nebenräume renoviert, aber das wirkt sich im Moment auch auf das ganze Kirchenschiff aus. Es ist nicht ganz einfach, die Bauarbeiten an der Auferstehungskirche im laufenden Betrieb durchzuführen. Dem Presbyterium war es aber sehr wichtig, die Gottesdienste auch weiterhin in der Kirche und nicht im Gemeindehaus zu feiern. Sehr viele Besucherinnen und Besucher sind Kurgäste und wir möchten auch deshalb an zentraler Stelle zum Gottesdienst einladen.

In der zweiten Woche ist eine Staubwand aufgestellt worden, die den Kirchvorraum vom Kirchenschiff trennt. So hoffen wir, die Ausbreitung des Staubes zu mindern und den Gottesdienstbetrieb nicht zu sehr zu stören. Für die Küsterin ist ein kleines Guckloch eingebaut worden, damit sie während des Gottesdienstes sehen kann, was gerade passiert und zum Beispiel zu den einzelnen Bitten des Vaterunsers läuten kann. Fast an der gleichen Stelle wird später die Glaswand stehen, und so bekommt man schon einmal einen kleinen Eindruck von der neuen Raumaufteilung.

Weiter …
 
Bautagebuch Woche 1 Drucken
Von Lars Kunkel (10.10.2010)

Aufräumen, Podest abbrechen, Gottesdienst auf der Baustelle

aki06-10-10_10.jpg
Die Orgel ist gut verpackt

Endlich ist es soweit: Die Bauarbeiten an unserer Auferstehungskirche haben begonnen. Lange ist der Umbau geplant worden und im Laufe der Zeit durch neue Ideen erweitert worden. Und nun geht es also los. Zunächst wurden der Küchenbereich im Turm, die Turmzimmer und der Vorraum der Kirche gründlich aufgeräumt. Was wir da alles gefunden haben! Bastelarbeiten aus längst vergangenen Kindergottesdiensten, alte Kassettenrekorder und verfilzte Teppiche, aber auch kleine Schätze wie Gesangbücher, Kisten mit nagelneuen Kerzen und CDs mit Konzertmitschnitten. Alle brauchbaren Dinge wurden gut eingelagert.

Die Kirchbänke aus dem Vorraum mussten herausgetragen werden und stehen jetzt im Seitenschiff der Kirche. Noch ist nicht klar, was mit den vielen Bänken passieren soll, die wir schon seit langen nicht mehr brauchen und die wir in den vergangenen Jahren immer von einer Ecke in die andere geschleppt haben. Wir sind noch auf der Suche nach einer guten Idee für die weitere Verwendung der schönen Eichenbänke.
Nachdem der Vorraum der Kirche so richtig frei geräumt war, konnten die ersten Abbrucharbeiten beginnen. Weil in Zukunft mehr Platz im Vorraum sein soll und ein wichtiges Anliegen des ganzen Projektes die Barrierefreiheit ist, musste das Holzpodest im Bereich der hinteren Bänke und an der Weltkugel entfernt werden. Zu unserer Überraschung fanden wir darunter eine massive Betondecke, die entfernt werden musste. Dadurch ist viel mehr „Staub aufgewirbelt“ worden, als wir ursprünglich geplant hatten. Wie gut, dass die Instrumente in der Kirche sorgfältig eingepackt sind.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 11 von 11

 

 

Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2018 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.